Handwerk:

Auf diesem Markt ist alles einzigartig

65 ausgesuchte Künstler und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland geben sich am Wochenende in Zinnowitz die Klinke in die Hand. Der Kulturpark wird zum Mekka der Kreativen. Was man hier kauft, hat garantiert nicht jeder.

Gürtel nicht aus der Fabrik in Taiwan: in Zinnowitz gibt es die am Wochenende noch handgemacht.
Veranstalter Gürtel nicht aus der Fabrik in Taiwan: in Zinnowitz gibt es die am Wochenende noch handgemacht.

Unikate, so weit das Auge reicht, keine Massenware. Das ist das Markenzeichen des Kunst- und Handwerkermarktes in Zinnowitz. Von morgen bis Sonntag wird der Kulturhauspark zu einer Bummelmeile der besonderen Art. Künstler und Handwerker aus ganz Deutschland bieten täglich von 10 bis 19 Uhr ihre schönsten Werke an. Goldschmieder und Schmuckdesigner zaubern vor den Augen der Besucher aus den verschiedensten Materialien wie Gold, Silber, Horn, Mineralien, Keramik, Edelstein, Bernstein und Holzschmuck schöne Dinge.

Vielfältigstes Textildesign aus Leinen, Wachs, Walk, Strick wird angeboten. Auch Papier- und Buchbindearbeiten, Briefpapiere und Karten, Bilder und Grafiken, Kerzen sowie Schmiedearbeiten gehören zum Repertoire des Marktes. Töpferarbeiten für den Hausgebrauch und auch für Haus und Garten, Gedrechseltes aus Holz und viele andere dekorative Sachen werden an den Ständen angeboten. Der Markt wird ergänzt durch eine Reihe von Spezialitäten-Stände. Der Seifensieder von Manu-Natur aus Quickborn bringt weit über 100 Sorten Pflanzenseifen mit, es gibt vielerlei Liköre, Honigsorten und Dips, österreichische Käse- und Wurstspezialitäten.

Viele Aussteller zeigen Handwerk und ihre Arbeitsweisen: Günter und Waltraut Warnecke fertigen Schmuck aus altem Silberbesteck. Hier kann jeder mit Omas altem Besteck vorbeikommen, und es entsteht direkt ein ganz individuelles Schmuckstück. Glaskunst wird am kommenden Wochenende sehr groß geschrieben. So zeigt unter anderem der Glasbläser Günter Kruse sein Handwerk vor der offenen Flamme. Und auch die Besucher – ob alt oder jung – können sich auch an der Kunst des Glasblasens versuchen.

Aus der Korbmacherstadt Lichtenfels in Bayern kommt die Korbflechterin Helga Prommer. Sie bringt eine riesige Auswahl handgefertigter Körbe und Objekte mit und zeigt dem Interessierten ihr selten gewordenes Handwerk.