Kurioser Vorfall:

Auto beim Anfahren in der Mitte zerbrochen

Einsteigen, Gang einlegen - und dann krachte es plötzlich: In Wolgast ist auf einem Parkplatz ein Auto in der Mitte "durchgebrochen". Den Abschleppdienst erinnerte der Anblick an einen Film von Charlie Chaplin.

Knack, und kaputt war das Auto: Das Auto war offensichtlich durchgerostet und "zerbrach" beim Anfahren.
Tilo Wallrodt Knack, und kaputt war das Auto: Das Auto war offensichtlich durchgerostet und "zerbrach" beim Anfahren.

Das kurios demolierte Auto war am Sonnabend ein echter Besuchermagnet, viele Leute bestaunten das sonderbare Gefährt. Der Fahrer war auf dem Supermarkt-Parkplatz in seinen Wagen eingestiegen, wollte losfahren und dann wunderte er sich, wo er plötzlich war. Denn der Wagen war beim Anfahren geradewegs unter ihm zerbrochen. Der Rahmen war offensichtlich durchgerostet und verfault und somit nicht mehr stabil genug, die beiden Teile des Wagens zusammengehalten.

"Ich frage mich, wo da der TÜV die Augen hatte", sagt Hans-Jochen Neumann vom gleichnamigen Autohaus seines Sohnes in Wolgast. Dessen Abschleppdienst holte den Wagen ab, nachdem ihn der Besitzer gerufen hatte. Neumanns Diagnose: "Das Auto ist Schrott!" Und dabei sei der Besitzer ein ordentlicher Mensch, alle Werkstattbesuche des etwa zehn Jahre alten Nissans fanden vorschriftsmäßig statt. Sonst hätte das Auto auch nicht auf der Straße sein dürfen.

Glücklicherweise fand der Bruch auf einem Parkplatz statt und nicht etwa während der Fahrt. Neumann: "Der Fahrer hat Glück gehabt, das hätte noch ganz anders ausgehen können." So hatten wenigstens die Zuschauer ihren Spaß in diesem Anblick. "Mich hat dieses Bild an einen Charlie-Chaplin-Film erinnert", sagt der Mann vom Abschleppdienst, dem so ein Schaden zuvor noch nie unter die Augen gekommen war.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung