Ermittlungen:

Betrunkener findet toten Mann in seiner Wohnung

Ein Toter in einer Wohnung beschäftigt seit Dienstagvormittag die Polizei in Wolgast: Der Wohnungsinhaber hatte den Toten in seiner Wohnung gefunden, er selbst hatte knapp 3 Promille Alkohol im Blut. Die Polizei geht derzeit aber nicht von einem Gewaltverbrechen aus.

Am Dienstagvormittag wurde in einem Haus in Wolgast ein toter Mann entdeckt. Die Polizei geht bisher jedoch nicht von einer Straftat aus.
Tilo Wallrodt Am Dienstagvormittag wurde in einem Haus in Wolgast ein toter Mann entdeckt. Die Polizei geht bisher jedoch nicht von einer Straftat aus.

In Wolgast im am Dienstag ein toter Mann in einer Wohnung entdeckt worden. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, fand der Wohnungsinhaber den Mann tot im Bad. Er wendete sich daraufhin an seinen gesetzlichen Betreuer, der wiederum die Polizei verständigte. Ein ebenfalls herbeieilender Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Weil der Wohnungsinhaber knapp 3 Promille Alkohol im Blut hatte, brachte ihn die Polizei in eine Ausnüchterungszelle. Am Nachmittag hieß es, der Mann habe noch nicht vernommen werden können, da zunächst gewartet werden müsse, bis sein Rausch vorbei war. Polizeisprecher Axel Falkenberg stellte allerdings klar, dass die Beamten nach derzeitiger Spurenlage nicht davon ausgehen, dass eine Gewalttat vorliege.

"Wir haben zwar ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet, aber das entspricht der üblichen Vorgehensweise, wenn jemand einen Toten auffindet", sagte Falkenberg. Über das weitere Vorgehen werde man in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft entscheiden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung