Leichenfund:

Freitod in der Ostsee

Spaziergänger haben am Mittwochmorgen bei der Zinnowitzer Seebrücke auf Usedom einen leblosen Körper im Wasser entdeckt. Nun gibt es traurige Gewissheit: Es handelte sich um Suizid.

Eine leblose Person trieb am Mittwochmorgen nahe der Zinnowitzer Seebrücke in der Ostsee.
Tilo Wallrodt Eine leblose Person trieb am Mittwochmorgen nahe der Zinnowitzer Seebrücke in der Ostsee.

Am Mittwochmorgen wurde nach aus der Ostsee nahe der Zinnowitzer Seebrücke eine leblose Person geborgen. Spaziergänger hatten die im Wasser treibende Person entdeckt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod durch Ertrinken feststellen. Im Einsatz waren der Wasserschutz, die Feuerwehr Zinnowitz, die Feuerwehr Ückeritz mit Boot und der Rettungsdienst.

Trotz fehlender Papiere konnte die Identität der Toten schnell geklärt werden. Es handelt sich um eine allein lebende 81-Jährige aus Zinnowitz. In ihrer Wohnung wurde ein Abschiedsbrief gefunden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung