Überfall auf Usedom:

Taxi-Räuber sind auf der Flucht

Nach einem Überfall auf einen Taxifahrer bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung: Gesucht werden Zeugen, die am Sonnabend die Täter gesehen haben könnten.

Unbekannte haben einen Taxifahrer bedroht. Von ihnen fehlt jede Spur.
Hannibal Hanschke Unbekannte haben einen Taxifahrer bedroht. Von ihnen fehlt jede Spur.

Zwei unbekannte Männer haben am Sonnabend einen Taxifahrer in Zinnowitz auf der Insel Usedom überfallen. Die beiden Männer waren nach Polizei-Informationen in das Taxi eingestiegen und hatten direkt nach Fahrtbeginn ein Messer gezückt. Sie forderten den Fahrer zur Herausgabe von Bargeld heraus – der folgte allerdings nicht, sondern löste den für solche Fälle vorgesehenen Taxialarm aus. Die Täter hätten daraufhin die Flucht ergriffen, heißt es in der Polizeimeldung weiter. Der sofort gerufenen Polizei gelang es allerdings nicht, die Täter im näheren Umfeld des Taxis noch dingfest zu machen.

Daher sucht die Polizei nun nach ihnen: Einer wird als 18- bis 20-jährig, circa 1,75 bis 1,80 Meter groß, mit kurzen blonden Haaren und einer blauen Stoffjacke mit Kapuze und der Aufschrift „Lonsdale“ beschrieben, er soll eine dunkle Jeanshose getragen haben. Der andere war vermutlich 20 bis 22 Jahre alt, ebenfalls 1,75 bis 1,80 Meter groß und hatte kurzes dunkelblondes Haar. Er trug eine dunkle Bomberjacke ohne Kapuze und eine dunkle Jeans.

Wer Hinweise zu den Beiden machen kann, möge sich an die Polizei unter Telefon 038378 2790 oder jede beliebige andere Wache wenden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung