Polizei sucht Zeugen:

Usedomer Strandcafé aufgesprengt

Mehrere laute Knallgeräusche mitten in der Nacht schreckten Urlauber in Zinnowitz auf Usedom auf. Unbekannte Täter hatten Explosionen verursacht, die schwere Schäden an einem Zinnowitzer Café verursachten.

Die Explosion ereignete sich in der Nacht auf Freitag gegen 3 Uhr.
Patrick Pleul Die Explosion ereignete sich in der Nacht auf Freitag gegen 3 Uhr.

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Freitag die Eingangstür eines Cafés in der Zinnowitzer Strandstraße auf der Insel Usedom aufgesprengt. Dabei wurde die Eingangstür zerstört und eine Kühltruhe für Speiseeis stark beschädigt.

Die Polizei tappt bisher völlig im Dunklen. Zurzeit ist weder bekannt, ob die Täter Gegenstände aus dem Café entwendeten, noch aus welchem Motiv sie die Tat verübten. Auch über die Art des Sprengstoffs und die Höhe des entstandenen Sachschadens herrscht derzeit noch Unklarheit.

Die Polizei bittet die Bevölkerung daher um Mithilfe. Wer hat sich in der Nacht auf Freitag gegen 3 Uhr morgens in der Strandstraße in Zinnowitz aufgehalten und hat Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Explosion stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 2224 zu wenden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung