:

Zwei Tote innerhalb weniger Stunden

Ein 51-jähriger Obdachloser kam in Wolgast bei einer Messerstecherei ums Leben. Die Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen. Außerdem wurde am Dienstagmorgen ein Toter auf einem Bürgersteig entdeckt.

Die Rettungskräfte konnten letztlich nur noch den Tod des Mannes feststellen.
Tilo Wallrodt Die Rettungskräfte konnten letztlich nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Zwei Tote innerhalb weniger Stunden: Am Montagabend ist im Wolgaster Obdachlosenheim ein Mann getötet worden. 

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, habe der 51-jährige Bewohner des Obdachlosenheimes noch gelebt, als der Notarzt gegen 21.50 Uhr eintraf. Allerdings konnten die Retter nichts mehr für den Mann tun. Er verstarb wenige Minuten später an den Folgen eines Messerstiches.

Die Polizeibeamten nahmen den Tatverdächtigen, einen 52-jährigen Bewohner des Obdachlosenheims, vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Verdachts des Totschlags aufgenommen.

Wenige Stunden später, am Dienstagmorgen gegen 7.20 Uhr, wurde eine leblose männliche Person in der Wolgaster Robert Koch Straße entdeckt. Der Mann lag tot auf einer Rasenfläche neben einem Bürgersteig.

Zu den genaueren Umständen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei war vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.