Eine alte Streitfrage: Welches Benehmen kann man auch von kleineren Kindern im Restaurant erwarten?
Eine alte Streitfrage: Welches Benehmen kann man auch von kleineren Kindern im Restaurant erwarten? Silvia Marks (Motivbild)
Kolumne

Lärm im Restaurant – waren Kinder zu DDR-Zeiten besser erzogen?

Jede Woche geht unser Reporter Thomas Beigang in seiner Kolumne Fragen der Zeit nach. Dieses Mal geht es ums Verhalten der Kleinsten: Konnten sich Kinder früher besser benehmen?
Neubrandenburg

Ich wollte keine Pizza bestellen, erstens hatte ich keinen Appetit und zweitens keine Zeit. Ich flüchtete vor dem kalten Wind in die Pizzeria, ich war an dem zeitigen Abend mit meiner Frau verabredet und zu früh an Ort und Stelle und deshalb der Rückzug in das Lokal, nur für einen Kaffee, in aller nachdenklichen Ruhe, denn die Pizzeria war leer.

Kinder tobten über und unter den Tischen hindurch

Nicht mehr lange, mit ruhig und leer hatte es sich schnell. Bald nach mir betraten zwei Mütter mit zwei Söhnen den Gastraum – oder sollte ich besser sagen, stürmten den, also die Jungs wenigstens. Mit einem Krach wie bei einer Geiselbefreiung, unglaublich, was die anstellten, die jagten sich um den großen und sehr scharfeckigen Tisch, ich konnte kaum hinsehen, ohne mir einen der beiden laut schreiend mit blutender Schläfe in der Rettungsstelle vorzustellen. Über den Tisch krochen die Lümmel, unten durch, verschoben sämtliche Stühle, und nebenbei verteilten sie noch die laminierten Menükarten auf dem kalten gefliesten Boden.

[Pinpoll]

Noah hieß einer der beiden, vernahm ich, ein biblischer Name, aha. Jedenfalls sprach ihn die junge Mutter so an, aber um Himmels Willen nicht wegen der unerhörten Rumtoberei im Lokal, sondern weil sie zu wissen begehrte, welche Pizza sich der Junge denn wünsche. Eine Rüge wegen des Krachs im Gastraum? Fehlanzeige, beide Mütter gefielen sich in tiefenentspannter Gelassenheit.

Waren die Kinder früher besser erzogen?

Verflixtes Vorurteil, ging ich mit mir ins stille Gericht. Sollte sich denn tatsächlich bewahrheiten, dass die Kinder der früheren Generation – als die jungen Mütter noch jünger waren und die Väter sowieso – besser geraten waren, vernünftiger, weil strenger erzogen und rücksichtsvoller? Vielleicht, ich bin nicht sicher und wieder mal schwankend.

Lesen Sie auch: Fernseher schlägt Handy – wenn Kinder Medien konsumieren

Was ich aber weiß, ich halte künftig besser Ausschau nach den Noahs dieser Welt und deren Müttern. Um denen nicht wehrlos begegnen zu müssen, wappne ich mich fürderhin besser gegen kalte Winde. Oder ich komme zum Rendezvous mit der Ehefrau einfach ein bisschen zu spät.

Die Wochenend-Kolumne „Können wir das echt nicht besser?” von Thomas Beigang erscheint immer samstags im Nordkurier.

zur Homepage