In der Walpurgisnacht ist auch in der Region so einiges los.
In der Walpurgisnacht ist auch in der Region so einiges los. Matthias Bein
Am Sonnabend lädt die Burg Klempenow ab 19 Uhr zur „Walpurgisnacht“. Neben Livemusik werden auch Speisen und
Am Sonnabend lädt die Burg Klempenow ab 19 Uhr zur „Walpurgisnacht“. Neben Livemusik werden auch Speisen und Getränke am Feuer angeboten. Olaf Spillner
Ausflugstipps fürs Wochenende

Vom „Tanz in den Mai” weiter auf den Flohmarkt

Das 1. Mai-Wochenende steht vor der Tür und Sie haben noch keine Ahnung, was Sie unternehmen können? Wir haben einige Veranstaltungstipps aus der Region zusammengetragen.
Neubrandenburg

Alt Schwerin

Wer auf der Suche nach Trödel und antiken Schätzen ist, sollte am Wochenende ins Agroneum nach Alt Schwerin fahren. Dort findet am Sonnabend und Sonntag wieder der Trödelmarkt statt, den es schon seit mehr als 20 Jahren gibt. Etwa 100 Händler, die aus ganz Deutschland anreisen, werden ihre Schätze anbieten.

Am Sonntag ab 11 Uhr gastiert Andreas Pasternack im Lokschuppen des Agroneum Alt Schwerin. Der Sänger, Saxofonist und Moderator gilt als einer der bekanntesten Künstler des Landes. Die Jazz-Time auf NDR 1 Radio MV, die er mit Joachim Böskens moderiert, ist Kult.Karten gibt es in der Touristinformation Malchow und unter Telefon 0176 25718825 oder direkt an der Veranstaltungskasse im Agroneum Alt Schwerin.

Ankershagen

Auch in der Schliemann-Gemeinde Ankershagen wird gefeiert. Zum „Tanz in den Mai” lädt der Gasthof Linde ein. Der beschwingte Tag beginnt am Sonnabend um 14 Uhr mit der Saisoneröffnung unter dem Motto „Mit frischem Wind & guter Laune“. Es gibt Kaffee, Kuchen und Deftiges vom Grill. Der „Tanz in den Mai” wird um 20 Uhr zu Livemusik der Rostocker Band „Nachbarn“ eingeläutet.

Anklam

In Anklam kommen Flohmarkt-Liebhaber an diesem Sonntag gleich zweimal auf ihre Kosten. Zum einen startet ab 8 Uhr wieder der beliebte Flohmarkt am Ufer der Peene. Außerdem findet von 10 bis 18 Uhr ein Hof-Flohmarkt bei Möbel Krüger in der Pasewalker Straße 41 statt – natürlich mit selbstgebackenen Kuchen und Torten aus dem Hofcafé.

Ebenfalls am Sonntag, von 11 bis 18 Uhr, feiert Abenteuer Flusslandschaft (Werftstraße 6) ihre Saisoneröffnung mit der Taufe eines neues Hausbootes sowie dem 100. Werftgeburtstag. Besucher erwartet außerdem Blasmusik, Faßbier, Fischbrötchen, Bratwurst und eine Hüpfburg für Kinder.

Blankenburg

Am Sonnabend ist Hexen-Alarm in Blankenburg. Es ist Walpurgisnacht, und da geben sich auch die Wallbergtrude mit ihrem Ritter und der Musikus ein Stelldichein. Bevor es zum Spektakel auf den Wallberg geht, stimmen ab 19 Uhr am Hexenstein im Dorf die Trommlerinnen der „Blumengroup“ aus Prenzlau auf den ereignisreichen Abend ein. Gegen 19.30 Uhr wird die Hexenschar eintreffen, ihre Liedchen trällern und zwei Tänzchen um den Hexenstein wagen. Der Teufel ist dabei und hat ein Auge darauf, dass den Weibern nichts Böses widerfährt. Mit Fackeln und viel Klamauk geht es dann auf den Berg, wobei die Hexen, wie in jedem Jahr, allen eine Plakette als Erinnerung überreichen. Nach dem Aufstieg gibt es natürlich ausreichend zu essen und zu trinken, ebenfalls wird ein süffiger Hexentrunk angeboten. Gegen 21.15 Uhr findet eine LED-Feuershow statt. Um 21.45 Uhr wird ein Feuerwerk das Fest beenden. Alle Kinder sollten sich als Hexe oder Teufel verkleiden, denn es erwartet sie dann ein Überraschungsgeschenk.

Bredenfelde

Von Hof zu Hof heißt es am Sonntag in Bredenfelde. Zum dritten Mal lädt das kleine Dorf nahe Stavenhagen dann zum Trödelmarkt ein. Auf acht Höfen und am Schloss werden „Schätze“ von den Dachböden, aus den Scheunen und aus den Hausgärten angeboten. Kutschen pendeln zwischen den Höfen. Von 11 bis 16 Uhr ist dieser besondere Trödelmarkt „Bredenfelder Bodenschätze“ geöffnet. Auch für das leiblich Wohl ist gesorgt.

Broock

In Broock findet am 1. Mai ab 10 Uhr die nunmehr vierte Auflage des „Broocker Pilgersonntags“ statt, initiiert vom Projektleiter der gleichnamigen Schlossanlage, Christian Schmidt, und Christian Bauer als Pastor der Kirchengemeinde Hohenmocker. Sie versprechen einen zirka 14 Kilometer langen Rundweg mit teils neuen Ausblicken und interessanten Anlaufstationen – etwa der historischen Wassermühle bei Roidin und der Kirche in dem Dorf. Broock dient dabei als Start und Ziel inklusive des Angebots für eine Stärkung und Erfrischung sowie für eine Teilnahme-Plakette.

Burg Klempenow

Am Sonnabend lädt die Burg Klempenow ab 19 Uhr zur „Walpurgisnacht“. Neben Livemusik werden auch Speisen und Getränke am Feuer angeboten.

Burg Stargard

Am Sonnabend übernehmen Hexen und Teufel die Höhenburg in Burg Stargard. Bei der Walpurgisnacht können die Gäste den Übergang in den Mai feiern. Los geht es ab 15  Uhr. In der Kapelle können sich Kinder schminken und in kleine Hexen und Hexer verwandeln lassen. Hexe Roxana von Boitzenburg lädt zur Kinderdisco ein. Auch eine Märchenhexe wird Walpurgisgeschichten zum Besten geben. Die Entzündung des Walpurgisfeuers mit anschließender Pyro- und Feuershow bildet das Highlight der Veranstaltung. Im Anschluss beginnt der „Tanz in den Mai” mit DJ Stefan Haschler.

Demmin

Auf dem Maiplatz im Devener Holz, die traditionelle Festwiese Demmins, wird am Sonnabend ab 21 Uhr zum „Tanz in den Mai“ mit DJ Mike geladen.

Am Sonntag von 10 bis 17 Uhr ist die ganze Familie dorthin zum traditionellen Maifest eingeladen, unter anderem mit Maibaumklettern, der Demminer Blaskapelle und um 11.30 Uhr können die Gäste bestaunen, wie ein Harvester arbeitet. Weitere Höhepunkte sind der Auftritt der Dancing Angels (13 Uhr) und die Zaubershow mit Felix Jenzowsky (15 Uhr).

Greifswald

Das Greifswalder Kulturfest am 1. Mai auf dem Marktplatz steht in diesem Jahr unter dem Motto „Solidarität, Frieden und Weltoffenheit“. Es gibt ein Bühnenprogramm mit Redebeiträgen und den Bands „Hinterlandgang“, „Restposten“, „Les Bummms Boys“, „de NGLbrecht“ und dem Theater Vorpommern. Zudem zahlreiche Infostände Greifswalder Initiativen und Vereine sowie Kulinarisches und Getränke. Start ist um 13 Uhr.

Jarmen

In Jarmen wird am Samstagabend das Maifeuer entzündet. Zuvor gibt es ab 19.30 Uhr den altbekannten Fackelumzug. Start ist auf dem Alten Markt und er führt dann über die Speicherstraße, den Neuen Markt, die Kohnertstraße bis zur Schützenstraße. Erneut wird auf dem zentralen Platz in der Peenestadt zum Tanz in den Mai eingeladen, Festzelt inklusive.

Loitz

Viel los ist am Sonnabend auch auf dem Sportplatz am Rande der Peenestadt Loitz. Dort wird um 11 Uhr ein Fußballturnier für Loitzer mit Loitzern angepfiffen. Außerdem sind eine kleine Händlermeile sowie „Spiel & Spaß mit Rumpi“ geplant. Ab 20.30 Uhr sind dann alle Feierwilligen beim „Tanz in den Mai“ richtig.

Malchin

Die Ortsgruppe der Malchiner Linken lädt am Sonntag von 10 bis 12 Uhr zu einem Frühschoppen am Brunnen der Lebensfreude ein. Hier sollen sich nicht nur Erwachsene auf einen kleinen Schnack und einen Feiertagsumtrunk treffen, auch für die jüngsten Gäste wird etwas geboten, etwa eine Hüpfburg sowie diverse Wettspiele.

Mirow

Die Feuerwehr Mirow lädt am Sonnabend zum Maifeuer. Die Veranstaltung findet von 17 bis 21 Uhr auf dem Stadtparkgelände im Bummelsgang, Ecke Schillerstraße, statt. Zusammen mit dem Feuerwehrmusikzug und den Gästen wollen sie den Monat April verabschieden und den Monat Mai willkommen heißen. Die Feuerwehr sorgt auch für Speis und Trank.

Neubrandenburg

Am Sonntag findet auf dem Neubrandenburger Marktplatz von 10 bis 15 Uhr das 11. Demokratiefest statt. Die Veranstaltung bietet einen bunten Mix aus Politik, Sport, Spiel, Informationen und Unterhaltung. Um 13 Uhr lädt Oberbürgermeister Silvio Witt zu einem Spaziergang durch die Innenstadt ein. Treff ist vor der Touristinformation. Die Mai-Rede hält Conny Töpfer, stellvertretende Landesbezirksleiterin der Gewerkschaft Ver.di Nord. Weiterhin wird die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vor Ort sein. Außerdem gibt es Live-Zumba, Schalmeien-Musik sowie Live-Musik mit „Die Nachbarn”.

Das Restaurant Hafenstunde in Neubrandenburg und der Wilma-Pflegedienst laden Interessierte am Sonnabend ab 17 Uhr zum „Tanz in den Mai” ein. Dort wird nicht nur getanzt, sondern auch das neue Schankboot „Old Cliff“ vorgestellt – natürlich mit frisch gezapftem Bier und leckeren Speisen. Auch Feuershows und ein Feuerwerk stehen auf dem Programm. Zudem will die Band „Right now“ für Stimmung sorgen.

Auch im Neubrandenburger Kino Latücht darf am Sonnabend ab 20 Uhr getanzt werden. Zu Gast ist die Band „B2-Music“, die nicht nur Tanzmusik-Oldies ab den 1960er- und 1970er-Jahren im Gepäck hat, sondern auch viele Deutsch-Rock-Ohrwürmer, die jeder kennt. Einlass ist ab 19 Uhr. Kartenvorverkauf im Kino-Büro im Latücht (Gr. Krauthöferstr. 16, Mo-Fr, 9-16.30 Uhr), telefonisch unter 0395 56389026 oder an der Abendkasse.

Neustrelitz

Am Sonnabend von 11 bis 17 Uhr findet im Leea, dem Landeszentrum für erneuerbare Energien MV, der Tag der erneuerbaren Energien statt: Mit einem bunten Programm für die ganze Familie rund um die Themen Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien, Klima- und Umweltschutz, verschiedene Ausstellungen, Führungen und mehr. Am Abend gibt es in Neustrelitz Tanz im Zirkuszelt auf dem Rummelplatz und Tanz in den Mai auf auf Helgoland.

Penkun

Am 1. Mai richtet der Penkuner SV Rot-Weiß sein traditionelles Deutsch-Polnisches Kinderfußballturnier aus. Los geht es um 10 Uhr. Zur Eröffnung laufen alle Mannschaften mit der Penkuner Schalmeienkapelle ein. Neben den sportlichen Highlights gibt es ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein – mit Musik, Getränken, Kuchen, Leckeres vom Grill und echter italienischer Pizza.

Bereits am Samstag gibt es ab 18 Uhr einen Umzug vom Markt bis zum Sportplatz. Ab 20 Uhr wird beim „Tanz in den Mai” gefeiert. Für Stimmung sorgt DJ Schitti. Auch eine Lasershow soll es geben.

Polzow

In Polzow wird am Sonnabend um 13 Uhr aus Anlass der Eröffnung des neuen Kinderspielplatzes zu einem Kinderfest eingeladen. Geplant sind unter anderem Kinderschminken, ein Besuch im Feuerwehrhaus, Stockbrot backen, eine Bastelstraße mit Naturmaterialien, Spiel und Spaß bei den Stationen der Familien-Olympiade und weitere Überraschungen. Besucher können ihr Wissen und Können rund um das Thema Straßenverkehr bei einem Fahrrad- und Roller-Parcours der Verkehrswacht Uecker-Randow testen. Für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen sowie Leckereien vom Grill wird gesorgt.

Prenzlau

Drei Locations laden am Sonnabend zur Prenzlauer „KneipenMeile” ein. Dabei zahlen Besucher einmal Eintritt und können dann durch die Kneipen ziehen. Dem Publikum wird Live-Musik geboten. Nach jeweils 45 Minuten gibt es eine viertelstündige Pause, die man zum Lokalwechsel nutzen kann. So tritt in Ovi’s Pub „Feedback“ auf, das Wein- und Teehaus Gotzmann hat „F.altenrock“ engagiert und im „Sempre Roma“ ist „Sink Positiv“ zu erleben. Der Kartenvorverkauf findet in den teilnehmenden Lokalitäten ebenso wie in den Filialen von Getränke Sojka sowie in der Prenzlauer Stadtinformation am Marktberg statt. Auch am Veranstaltungsabend selbst kann man noch Tickets erwerben. Los geht’s ab 20 Uhr.

Rechlin

Die Gemeinde, die Tourist-Info, der Kulturstammtisch und die Freiwillige Feuerwehr laden am Sonnabend zum „Tanz in den Mai” auf dem Marktplatz in Rechlin ein – mit Leckerem vom Grill sowie Getränke. Los geht es ab 18 Uhr.

Roga

Zum 1.  Mai lädt der Keramikladen Kraft zu einem Hoffest bei sich in Roga ein. Zwischen 10 und 17  Uhr präsentieren verschiedene Händler ihre Naturprodukte, Seifen und Gartendekorationen. Außerdem wird selbst gemachte Keramik angeboten. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein. Ein Highlight dabei: Fisch aus dem Räucherofen. Zur Unterhaltung wird es ab 14 Uhr Livemusik von der Neubrandenburger Rockband „The Comeback“ geben.

Schmarsow

Fürs leibliche Wohl und Knüppelkuchen für die Kinder ist am Sonnabend in Schmarsow gesorgt, wenn die Gemeinde Kruckow und ihr Kulturausschuss zum nächsten Maifeuer einladen. Die Veranstaltung am und hinterm Gemeindehaus beginnt um 17 Uhr.

Tutow

In Tutow wollen die Freiwillige Feuerwehr und der Sportverein Blau-Weiß am Sonnabend mit möglichst vielen Interessenten zu einer Radtour in den Mai aufbrechen. Treff ist um 17 Uhr bei der Feuerwerh in der Friedenstraße. Von dort soll die Tour in Richtung Müssentin führen, rund 15 Kilometer sind bis zur Rückkehr an den Ausgangsort veranschlagt. Dort warten auf alle Radler Grillwurst und Getränke.

Utzedel

Zum Maifeuer wird am Sonnabend ab 19 Uhr auch nach Utzedel geladen und zwar auf dem Dorfplatz am Feuerwehrgerätehaus – natürlich mit Musik, Getränken und Bratwürsten aus dem Steinbackofen.

Vollrathsruhe

Der Naturpark „Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See“ lädt am Sonnabend zu einer Wanderung in eine der schönsten Gegenden im Naturpark ein. Das Naturschutzgebiet „Wüste und Glase“ liegt im Herzen der Mecklenburgischen Schweiz. Hier präsentiert sich die Endmoräne in ihrer vollen Ausprägung. Die Wanderung führt zu alten Siedlungs- und Produktionsstätten unserer Vorfahren. Auch geht es um uralte Sagen und Geschichten. Treffpunkt ist um 10 Uhr in Vollrathsruhe am Aussichtsturm. Die Wanderung ist vier Kilometer lang und dauert etwa drei Stunden.

Waren

Am Samstag wird es bunt und laut an der Müritz, denn der Warener Innenstadtverein organisiert ein Shopping-Event. Los geht es bereits ab 16 Uhr mit einem Kinderprogramm. Es gibt eine Hüpfburg, Kinderschminken und Glücksrad. Um 17 Uhr öffnet sich der Vorhang beim Puppentheater „Rapunzel”. Sportlich wird es ab 18 Uhr beim Frühlingslauf durch die Altstadt. Kinder bis 7 Jahren drehen eine Runde, Kinder bis 10 Jahren zwei Runden, Kinder bis 14 Jahren drei Runden, Jugendliche bis 18 Jahren vier Runden und alle über 18 Jahren sollen zehn Runden durch die Altstadt joggen. Bis 20 Uhr haben einige Geschäfte geöffnet und ab 20 Uhr spielt die Band „Nimmergut” zum „Tanz in den Mai” im Zelt auf dem Marktplatz.

Zinnowitz

Auf der Insel Usedom kann man am Sonnabend unter anderem an der Konzertmuschel in Zinnowitz in den Mai tanzen und zwar mit Kay Dörfel und seiner Party-Band „be happy“. Beginn ist um 20 Uhr.

zur Homepage