Die langjährige pommersche Kirchenpolitikerin Elke König aus Greifswald wird am Reformationstag mit der Bugenhagen-M
Die langjährige pommersche Kirchenpolitikerin Elke König aus Greifswald wird am Reformationstag mit der Bugenhagen-Medaille der Nordkirche geehrt. Nordkirche/ZVG
Bugenhagen-Medaille

Höchste Auszeichnung der Nordkirche für Elke König

Jahrzehntelang war die Greifswalderin Elke König im Interesse der pommerschen Kirchgemeinden unterwegs. Jetzt wird die 66-jährige geehrt.
Greifswald

Zum Reformationstag wird der Sprengel-Bischof für Mecklenburg und Pommern, Tilman Jeremias, am Montag in Züssow Vizepräses Elke König mit der Bugenhagen-Medaille auszeichnen. Es ist die höchste Auszeichnung der Evangelisch Lutherischen Kirche in Norddeutschland.

Lesen Sie auch: Ein Jahrzehnt Nordkirche – mit durchwachsener Bilanz

„Stärkt die Stimme der Frauen”

Damit ehre die Nordkirche die 66-jährige Kirchenvertreterin für ihr Engagement als „zugewandte, aber zugleich unerschrockene Botschafterin des evangelischen Glaubens“, teilte die Kirchenleitung mit. Durch ihr Engagement stärke sie das Ehrenamt, aber auch die Stimme der Frauen. Ob in Synoden, in Gremien, in Begegnungen oder bei der Mitgestaltung von Gottesdiensten lebe sie christlichen Glauben und kirchliche Verbundenheit.

Lesen Sie auch: Für die Nordkirche bleibt es bei Mann und Frau

Elke König wuchs in Krien bei Anklam auf. „Mein Vater betrieb eine Gaststätte direkt neben dem Pfarrhaus, zu der eine kleine Landwirtschaft gehörte“, erinnert sie sich.

Mehr als 30 Jahre in der Synode

Als ihr Vater starb, war sie gerade einmal 14 Jahre alt. Das Pastorenehepaar Manfred und Inge Goeritz brachten ihr die Weltliteratur nahe und sprachen mit ihr über philosophische Fragen. Später engagierte sie sich in der Junge Gemeinde. König studierte Mathematik und Physik und wurde Lehrerin, wechselte später in die Universität Greifswald.

Seit 1991 gehört sie der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an. Seit 1998 ist sie mit einer kurzen Unterbrechung Präses der pommerschen Synode, bis 2012 Landessynode der Pommerschen Evangelischen Landeskirche, heute Kirchenkreissynode des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises.

Seit Gründung der Nordkirche im Jahr 2012 ist sie Vizepräses dieser Landessynode, in der sich rund 160 Frauen und Männer engagieren. Elke König ist mit dem ehemaligen Greifswalder Oberbürgermeister Arthur König (CDU) verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder und eine Enkelin.

zur Homepage