Der Fahrer eines Golfs und vier weitere Menschen wurden auf der Bundesstraße schwer verletzt.
Der Fahrer eines Golfs und vier weitere Menschen wurden auf der Bundesstraße schwer verletzt. ©-jrmedien_de---stock.adobe
Polizei

Fünf Schwerverletzte nach Unfall auf der B109 bei Greifswald

Der Fahrer eines Golfs mit fünf Insassen verlor auf der Ortsumgehung Greifswald die Kontrolle. Der Wagen überschlug sich mehrfach.
Greifswald

Nach einem Unfall am Sonntagnachmittag musste die Bundesstraße 109 bei Greifswald zeitweise komplett gesperrt werden, heißt es in einer Polizeimitteilung. Mehrere Schwerverletzte wurden per Rettungswagen und Hubschrauber in die Universitätsklinik gebracht.

Lesen Sie auch: Polizei erwischt Raser auf B109 – Tempo-Kontrollen in ganz Vorpommern

In den Gegenverkehr geraten

Nach Darstellung der Polizei soll sich der Unfall auf der Ortsumgehung an der Anschlussstelle Hinrichshagen ereignet haben. Gegen 16.30 sei dort ein BMW auf die Bundesstraße gewechselt. Beim Spurwechsel habe ihn ein Golf passiert, der in den Gegenverkehr geriet. Zunächst sah es so aus, als sei die Situation noch glimpflich ausgegangen. Der Golf und der entgegenkommende Nissan büßten einen Außenspiegeln ein. Doch der 85-jährige Fahrer des VW Golf verlor die Kontrolle. Der Wagen kam von der Straße ab und überschlug sich mehrfach.

Insgesamt fünf Menschen mussten aus dem Wagen gerettet werden – alle mit schweren Verletzungen. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die B 109 an der Unfallstelle für ca. eine Stunde voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 15.000 Euro.

 

zur Homepage