Wer eine Shoppingtour ins Nachbarland plant, sollte auf die anstehenden Feiertage achten.
Wer eine Shoppingtour ins Nachbarland plant, sollte auf die anstehenden Feiertage achten. Natalie Skrzypczak
Ausflugstipp

Kann man an Himmelfahrt in Polen shoppen?

Auch in Polen gibt eine ganze Reihe gesetzlicher Feiertage mit religiösem Hintergrund. Allerdings sind es zum Teil andere als in Vorpommern, was man bei Ausflügen beachten sollte.
Vorpommern

In den nächsten Wochen stehen wieder einige Feiertage an, die der eine oder andere womöglich für einen Ausflug ins benachbarte Polen nutzen möchte. Wobei sich einigen vielleicht die Frage stellt, ob dann dort nicht auch Feiertag ist und eine eventuell geplante Shoppingtour nicht stattfinden kann.

Tatsächlich ist Christi Himmelfahrt (Vatertag) trotz seines kirchlichen Hintergrundes in Polen kein gesetzlicher Feiertag. Gefeiert wird die Aufnahme Jesu in den Himmel aber trotzdem, nämlich am darauf folgenden Sonntag.

Lesen Sie auch: Steuersenkung in Polen kurbelt Einkaufs- und Tanktourismus an

Wenn der Vatertag zum Muttertag wird

Unabhängig davon gibt es aber auch in Polen einen Vatertag, der jedes Jahr am 23. Juni ansteht. Der dem entsprechende Muttertag wird stets am 26. Mai begangen. Damit fällt er in diesem Jahr zufällig auf den deutschen Vatertag – oder Herrentag, wie er in Osteutschland häufig genannt wird.

Auch der Pfingstmontag ist im Nachbarland kein gesetzlicher Feiertag. Dafür spielen in Polen Fronleichnam am 60. Tag nach Ostern, in diesem Jahr also am 16. Juni, und die Himmelfahrt der Jungfrau Maria am 15. August eine wesentlich größere Rolle.

Beide Tage sind gesetzliche Feiertage und viele Geschäfte bleiben geschlossen. Kauflustige könnten sich allerdings den 26. Juni vormerken. Er ist nämlich einer der sieben verkaufsoffenen Sonntage in diesem Jahr, die eine Ausnahme bilden, nachdem 2018 das Handelsverbot an Sonntagen ausgesprochen wurde.

 

 

 

zur Homepage