Vorstandsmitglied und Trainer Rainer Lehnhoff hatte allen Grund zur Freude.
Vorstandsmitglied und Trainer Rainer Lehnhoff hatte allen Grund zur Freude. Stefan Justa
Die Nachwuchs-Kicker der Anklamer F- und G-Jugend lieferten sich ein spannendes Duell.
Die Nachwuchs-Kicker der Anklamer F- und G-Jugend lieferten sich ein spannendes Duell. Stefan Justa
Kühle Getränke durften bei der Hitze nicht fehlen.
Kühle Getränke durften bei der Hitze nicht fehlen. Stefan Justa
Die VFC-Talente der E1-Jugend (blau-weiß, hier im Spiel gegen Murchin/Rubkow) blieben ohne Punktverlust.
Die VFC-Talente der E1-Jugend (blau-weiß, hier im Spiel gegen Murchin/Rubkow) blieben ohne Punktverlust. Stefan Justa
Die Nachwuchs-Kicker waren im Anklamer Stadion mit vollem Einsatz bei der Sache.
Die Nachwuchs-Kicker waren im Anklamer Stadion mit vollem Einsatz bei der Sache. Stefan Justa
Sport

Fußball-Nachwuchs kommt beim Sommerturnier mächtig ins Schwitzen

Die E-Junioren des VFC ließen beim sportlichen Kräftemessen in ihrer Heimatstadt nichts anbrennen und sicherten sich den Turniersieg. Bei den F-Junioren entwickelte sich ein spannender Dreikampf um den Turniersieg.
Vorpommern

Strahlender Sonnenschein, spannende Spiele und viele Tore: Für einen Fußball-Leckerbissen haben am Wochenende zum Abschluss der Saison 2021/22 die Verantwortlichen des VFC Anklam gesorgt. Sie lockten bei der siebten Auflage ihres großen Nachwuchs-Sommerturniers schon am ersten Wettkampftag neben knapp 150 Fußball-Talenten zahlreiche Schaulustige ins Werner-Seelenbinder-Stadion.

Mit viel Herzblut hatten die Vorstandsmitglieder um Steffi Wachalski und zahlreiche freiwillige Helfer im Vorfeld die Weichen für ein gelungenes Fußballfest gestellt. Ihr Einsatz wurde belohnt. „Ich freue mich sehr darüber, dass der erste Turniertag so positiv gelaufen ist und die Kinder trotz der Hitze mit großer Leidenschaft bei der Sache waren“, stand Vorstandsmitglied Rainer Lehnhoff die Freude deutlich ins Gesicht geschrieben. Dabei sparte er nicht an Lob: „Die Unterstützung von den Mitgliedern unseres Vereins, Schiedsrichtern, Eltern der Kinder, Sponsoren und vielen Freunden des Vereins war einfach großartig. Ihnen gebührt ein großes Dankeschön.“

Lesen Sie auch: Polnisches Team räumt schon wieder Turnier-Pokal ab

Äußerst faire Spiele

Nach der Eröffnung ging es am ersten Tag bei den Turnieren der E- und F-Junioren auf mehreren Plätzen voll zur Sache, wobei alle Spiele äußerst fair geführt wurden. Rund lief es für die Anklamer E1-Junioren, die mit einer makellosen Bilanz von fünf Siegen in fünf Spielen den ersten Platz erreichten. VFC-Kicker Elias Görs sicherte sich mit elf Treffern zudem den Pokal für den erfolgreichsten Turnier-Torschützen. Platz zwei ging an den FC Rot-Weiß Wolgast, der die punktgleichen Talente des SV Murchin/Rubkow auf Rang drei verwies. Beide Mannschaften mussten sich nur gegen das erste VFC-Team geschlagen geben und konnten am Ende jeweils zehn Punkte vorweisen. Die Spantekower Nachwuchs-Kicker erreichten den vierten Rang und verwiesen die beiden weiteren Vertretungen des gastgebenden Vereins auf die Plätze fünf und sechs. Auch wenn Torhüter Ben Rapphahn (VFC Anklam II) mit seiner Mannschaft ohne Punktgewinn blieb, erwies er sich als starker Rückhalt und erhielt die Trophäe für den besten Turnier-Keeper.

Der Endstand beim Turnier der E-Junioren:

1. VFC Anklam I 37:1 15

2. Rot-Weiß Wolgast 23:6 10

3. SV Murchin/Rubkow 10:4 10

4. SSV Spantekow 3:13 6

5. VFC Anklam III 3:27 3

6. VFC Anklam II 2:27 0

Auch interessant: Anklamer VFC-Talente werden als Staffelsieger ausgezeichnet

Ueckermünder Talente hatten das bessere Torverhältnis

Zu einem spannenden Dreikampf entwickelte sich unterdessen das Rennen um den Turniersieg bei den F-Junioren. In der Endabrechnung konnten mit Einheit Ueckermünde II, Malchin und Ferdinandshof gleich drei Mannschaften jeweils 15 Punkte vorweisen. Das bessere Torverhältnis gab den Ausschlag zugunsten der Talente aus der Haffstadt. Die F-Junioren des gastgebenden VFC belegten hinter Eintracht Ahlbeck den vierten Rang. Die Schützlinge von Trainer Hans-Ulrich Rehfeldt gewannen nur das vereinsinterne Duell gegen das Bambini-Team (1:0) und die Partie gegen den späteren Turnierfünften Einheit Ueckermünde I.

Auch wenn die jüngsten Kicker aus Anklam im heimischen Stadion ohne Punktgewinn blieben und den letzten Rang belegten, zogen sie sich gegen ihre älteren Konkurrenten äußerst achtbar aus der Affäre.

Im Rahmen der Siegerehrung wurde Rade Budniak vom FSV Malchin als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet. Ihm gelangen 13 Treffer. Den Pokal für den besten Keeper erhielt mit Luca Knop der Keeper der Anklamer G-Junioren.

Der Endstand beim Turnier der F-Junioren:

1. FSV Einheit Ueckermünde II 23:3 15

2. FSV Malchin 19:3 15

3. Grün-Weiß Ferdinandshof 15:2 15

4. SV Eintracht Ahlbeck 15:12 9

5. VFC Anklam I 9:20 3

6. VFC Anklam II (G-Jug.) 1:30 0

Mehr lesen: Spannung bis zum letzten Schuss – Ein Underdog siegt in Penkun

zur Homepage