POLIZEI

Mauretanier schmeißt Steine gegen Usedomer Bäderbahn

Erst bespuckte ein Mauretanier eine Fahrkartenkontrolleurin der Usedomer Bäderbahn und andere Fahrgäste und flog aus dem Zug. Dann reagierte er sich an einem weiteren Zug ab.
Nordkurier Nordkurier
Ein Mann aus Mauretanien ist ohne Fahrkarte in einem Zug der Usedomer Bäderbahn erwischt worden und dann ausgerastet. Er legte Gegenstände auf die Schienen und warf mit Steinen auf einen Zug.
Ein Mann aus Mauretanien ist ohne Fahrkarte in einem Zug der Usedomer Bäderbahn erwischt worden und dann ausgerastet. Er legte Gegenstände auf die Schienen und warf mit Steinen auf einen Zug. Bundespolizei
Züssow.

Ein Mann aus Mauretanien ist am Donnerstag auf der Strecke von Züssow nach Wolgast ohne Fahrkarte in einem Zug der Usedomer Bäderbahn (UBB) erwischt worden und dann ausgerastet. Bei der Fahrkartenkontrolle habe der Mann zunächst die Kundenbetreuerin beleidigt und dann angefangen, zu spucken, teilte die Polizei am Freitag mit. Dann habe er auch andere Fahrgäste beleidigt und bespuckt.

Am Bahnhof Buddenhagen war die Fahrt für den Mann dann zu Ende. Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk übernahmen den 34-Jährigen, nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er dann vor Ort entlassen. Er verließ den Bahnhof.

Äste und Steine auf die Gleise gelegt

Rund zwei Stunden später informierte dann der Fahrdienstleiter in Wolgast die Bundespolizei darüber, dass eine männliche Person im Bereich Buddenhagen Äste und Steine auf die Gleise legte. Als eine Regionalbahn der UBB gegen 19.38 Uhr langsam an der Stelle vorbeifuhr, wurde der Führerstand des Triebfahrzeuges mit einem Stein beworfen. Dabei wurde die Seitenschiebe des Führerstandes getroffen.

Die erste Scheibe des Verbundglases hatte daraufhin ein Loch und Risse, die zweite Scheibe blieb unversehrt. Der Triebfahrzeugführer erlitt keine Verletzungen. Gegen 20 Uhr konnte der mutmaßliche Steinewerfer von der Polizei am Bahnhof Buddenhagen gestellt werden.

Bei dem Mann handelte es sich um den mauretanischen Staatsangehörigen, der zuvor in dem Zug der UBB Reisende bespuckt und beleidigt hatte. Er wurde von der Bundespolizisten in Gewahrsam genommen.

Der Mann konnte die Dienststelle der Bundespolizei in Lubmin am Freitagvormittag wieder verlassen.

StadtLandKlassik - Konzert in Züssow

zur Homepage

Kommentare (22)

Vieleicht wissen die einfach nicht, wie das geht, mit den Bahnfahren!
Was da noch auf uns zu kommen wird, konnte man vor kurzen in Leipzig sehen. Da griff ein "unbekannter Mann" (südländisches Erscheinungsbild) in ein Kinderwagen, um das darin liegende Kind zu würgen.

Als die Russen kamen, 1945, kannten sie keine Spültoiletten, sie wuschen die Kartoffeln, und zogen an Kette, dann waren sie weg

Im Umerziehungslager, mit ihm

In das Umerziehungslager, mit den Deutschverweigerern , die Ihr seid.

"Wer wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen!"
Richtigstellung:
In das Umerziehungslager mit den Deutschverweigerern, die Ihr seid.

Es heißt Orthografie oder auch Orthographie.

"Wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen!" Richtigstellung: In das Umerziehungslager mit den Deutschverweigerern, die Ihr seid. Es heißt Orthografie oder auch Orthographie.

Wahrscheinlich ist das in Mauretanien das Zeichen zum anhalten, was in der deutschen Zugführer- Vorschrift nicht so drinsteht. Also ganz normal, bedarf nicht der Aufregung. Wir sollten uns langsam mit den Sitten unserer Merkelgäste vertraut machen und nicht immer nur meckern, schließlich machen wir dort in den Heimatländern dieser ..... auch bestimmt Mal Urlaub. Und dann sollten wir mit ihren Gewohnheiten vertraut sein.

Immer dieser Hass. Chill mal.

Rechnung ins Kanzleramt z.Hdn. Frau Angela Merkel. "Mama Merkel bezahlt und sorgt für uns." Damit wurden die seit 2015 angelockt. Zitat: "konnte ... wieder verlassen". Dieser Staat hat fertig. Kapituliert doch einfach!

…und zurück nach Mauretanien, aber sofort - kranke Gesellschaft

Das ist ein Aufruf zur Gewalt. [Bitte die Netiquette beachten. Besten Dank] ...

alles nazi wat die nicht der meinung eines bunten deutscheland sind .....klappspaten

^^verkappter Stalinist! Was wollen sie eigentlich? Wir haben hier in Ostdeutschland bestimmte Werte. Zu diesen gehört es nicht, in Bahnen zu randalieren, Andere abzustechen oder Taharrush im Schwimmbad zu betreiben. „Und wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er will.“

Das mit den Werten, die "wir hier in Ostdeutschland" haben (ganz nebenbei: Wer ist eigentlich "wir"? Sie und ich haben ganz sicher nicht die gleichen Werte "hier in Ostdeutschland"), würde ich Ihnen und den vielen anderen hier offen ausländerfeindlich Kommentierenden vielleicht abnehmen, mit Sie mit selber Vehemenz die Einhaltung von Werten auch für Deutsche fordern würden. Aber da kommt nix. Messerstecherei auf dem Datzeberg: Keiner von Ihnen Schreihälsen fordert da martialische Strafen für den Verdächtigen. Müll und Hundehaufen im Kulturpark: Keine vermeintlich superschlauen Ergüsse über Kulturunterschiede. Randalierende Fußballfans: Keine Rechnungsaufforderung an die Bundeskanzlerin. Solange Menschen wie Sie oder hhirke oder ote-erwerth oder feuerfuchs oder oder oder Ihren Lebensfrust durch Hetze gegen Fremde, hier inzwischen mit Gewaltaufrufen, abarbeiten, solange stellen Sie sich selbst ins Abseits. Geben Sie Ihrem Leben wieder einen Sinn, aber nehmen Sie nicht Andere in Geiselhaft für Ihre Unzufriedenheit.

Sie verstehen einfach nicht, warum hier so kommentiert wird. Es ist ausländerfeindlich, wenn bei solchem Bericht die Galle hochkommt? Die Kommentare sollen vor allem eines verständlichen: Euch Gutmenschen den Spiegel vorhalten! Willkommensbesoffene seit 2015 nannten die Mahner, wie heute, Nazis.
Nein, ihr seid die wahren Narzisten. Sehendes Auges immer mehr Vielfalt fordernd, Andesdenkende verleumdend, gehen wir hier gesellschaftlich unseren Untergang entgegen. Hauptsache eure Moral wird erhöht. Mann, Mann, Mann!

Ich würde meinen, nach allem was ich hier lese......sie stehen im Abseits. Und zwar.... sehr deutlich!

Sie haben Recht - so rot ist kein Pavianarsch - schauen sie sich mal die Mitglieder der r Regierung unter Lenin und Stalin an welcher ethn. Kind die waren - 200% unser heutiger pol. Kurs

Als Reiseziel empfehle ich Ihnen Südafrika! Wie man an der dort abstürzende Wirtschaft erkennt, sind die gerade auf den besten Weg in den Kommunismus. Aber Vorsicht! Als Weißer werden sie mal nebenbei auf ein Baum aufgehängt. Beste Voraussichten um ihren "Kampf gegen Rassismus" dort weiterzuführen.

Soll das jetzt heißen, dass sie Messerstechereien, und Taharrush im Schwimmbad gut heißen? Wir haben in Deutschland ganz gewiss genug Probleme mit eigenen Straftätern. Doch darf ich Ihnen sagen, dass die Statistiken sagen, dass überproportional Ausländer an schweren Straftaten in Deutschland beteiligt sind. Schauen sie sich die Belegungszahlen unserer Haftanstalten an. Und in denen ist der große Anteil von "Deutschen mit Migrationshintergrund" noch nichtmal eingerechnet. Wenn sie sich fragen, wer wohl die Deutschen auf Mallorca waren, die der Gruppenvergewaltigung angezeigt sind. Sie haben die klangvollen "deutschen" Namen: Serhat K., Azad K., Yakub D. und Baran D. Und werden von der spanischen Presse als "Deutschtürken" bezeichnet.
Ich darf Ihnen sagen, Gruppenvergewaltigungen gehören auch nicht zu unseren Werten! Aber jeder der Angst um die Zukunft seiner Kinder hat und einen Zuzug von 1,8 mio schlecht integrierbarer Ausländer aus überwiegend muslimischen Ländern kritisiert, ist für Sie gleich ein Nazi.

Erzählen sie ihren Mist mal den Eltern der Kinder oder den Kindern der Eltern, die durch sogenannte Flüchtlinge ihre Angehörigen verloren haben. Im letzten Jahr waren es über 200! Aber klar wir haben ein Problem mit Rechtsextremismus im Land.

Dieses Verhalten ist 1. nicht neu und 2. absolut rätselhaft.

Daher verstehe ich nicht warum ich noch NIE gelesen habe dass ein Journalist mal so einen Menschen fragt WARUM er sich so verhält!

Das mag naiv klingen, ist es aber nicht. Es muss doch eine Erklärung gegen warum man wegen einer Kontrolle, die es auch im Herkunftsland gibt, so wütend wird! Denken die sie sind persönliche Gäste Merkels und irgendwelche Uniformträger überschreiten ihre Kompetenzen, sind wir für sie einfach ungläubige Tributpflichtige, oder WARUM??? Das ist WICHTIG!!!!

Als ich das las, wusste ich leider sofort, welchem Kulturkreis dieses "Lama" zuzuordnen ist!