Unsere Themenseiten

:

14-jährige Wolgasterin starb an Drogen-Cocktail

Jetzt ist klar, woran das 14-jährige Mädchen in Wolgast gestorben ist.
Jetzt ist klar, woran das 14-jährige Mädchen in Wolgast gestorben ist.
Mladek,Juergen

Ein 14-jähriges Mädchen aus Wolgast ist an einem Mix aus Drogen und Medikamenten gestorben. Das ergab ein toxikologisches Gutachten, wie Oberstaatsanwalt Marin Cloppenburg am Donnerstag in Stralsund sagte.

Das 14-jährige Mädchen aus Wolgast ist an einem Mix aus Drogen und verschreibungspflichtigen Medikamenten gestorben. Das ergab ein toxikologische Gutachten, wie Oberstaatsanwalt Marin Cloppenburg am Donnerstag in Stralsund sagte. Im Körper der Toten seien mindestens drei verschiedene Wirkstoffe gefunden worden, die in der Kombination den Tod verursacht haben. "Es können auch vier oder fünf Mittel gewesen sein", sagte Cloppenburg. Die genaue Zahl sei nicht nachvollziehbar, da der Körper nicht auf einzelne Wirkstoffe, sondern auf Wirkstoffgruppen untersucht worden sei.

Das Mädchen war am Morgen des 5. Juni leblos in ihrem Bett gefunden worden. "Wir werden nun noch einmal das Umfeld befragen", sagte der Oberstaatsanwalt zu den Ermittlungen. Ein 16-Jähriger aus dem Freundeskreis der Toten habe schon angekündigt, die Aussage zu verweigern. Gegen ihn ist bereits ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet worden.

Ob es auch zu einem Verfahren im Bezug auf eine Mitschuld am Tod der 14-jährigen geben wird, sei noch ungewiss. "Ein Nachweis wird schwierig", sagt Cloppenburg. Es stelle sich zudem die Vorsatzfrage. Es gebe keine Anhaltspunkte, dass das Mädchen zum Drogenmissbrauch gezwungen worden sei. In der Gruppe hätten mehrere Jugendliche mit Drogen experimentiert.

(Dieser Artikel wurde am 16. Juni um 16.40 Uhr aktualisiert.)

Weiterführende Links