POLIZEI

2015 war ein blutiges Jahr auf unseren Straßen

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Land ist 2015 gesunken. Dennoch sind mehr Menschen tödlich verunglückt. Ein Blick auf die Statistik zeigt: Häufig sind junge Fahrer schuld an Unfällen. Doch die meisten Todesopfer sind Senioren.
Häufig verursachen junge Verkehrsteilnehmer Unfälle auf unseren Straßen, so wie ein Lkw-Fahrer der im Mai auf der B 109 bei Finkenbrück gegen einen Baum fuhr.
Häufig verursachen junge Verkehrsteilnehmer Unfälle auf unseren Straßen, so wie ein Lkw-Fahrer der im Mai auf der B 109 bei Finkenbrück gegen einen Baum fuhr. NK-Archiv / Christopher Niemann
Vorpommern.

Noch vor Weihnachten lag die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten laut Angaben des Schweriner Innenministeriums landesweit bei 93 und damit bereits höher als im Vorjahr.

In Vorpommern-Greifswald gab es dagegen in diesem Jahr einen Toten weniger als 2014. Nach Angaben der Polizeiinspektion Anklam verunglückten 16 Menschen tödlich in diesem Jahr. 2014 waren es 17. Die Eckdaten des jüngsten Unglücks bestätigen dabei auf tragische Weise eine Entwicklung, die sich von den Zahlen der Unfallstatistik...

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Vorpommern

Kommende Events in Vorpommern

zur Homepage