GASLEITUNG EUGAL

25 Meter unter der Peene

Die Baufurchen, die sich quer durch das Land ziehen, sollen bald ein Ende haben. Bis 2020 will Gascade die Eugal-Gasleitung verlegt haben. Dazu müssen sich die Arbeiter jedoch auch unter zwei Flüssen durchbuddeln. Auf Stippvisite unter der Peene.
Philipp Schulz Philipp Schulz
Sascha Kirmße ist Bauleiter vor Ort. Steht ein Mensch in dem Tunnel, werden seine Ausmaße deutlich.
Sascha Kirmße ist Bauleiter vor Ort. Steht ein Mensch in dem Tunnel, werden seine Ausmaße deutlich. Philipp Schulz
Einen Kilometer lang ist der dunkle und kalte Tunnel.
Einen Kilometer lang ist der dunkle und kalte Tunnel. Philipp Schulz
Hier hat alles begonnen. Der Bohrer hat sich mit bis zu 24 Metern am Tag unter der Peene durchgegraben.
Hier hat alles begonnen. Der Bohrer hat sich mit bis zu 24 Metern am Tag unter der Peene durchgegraben. Philipp Schulz
Stolpe an der Peene.

Mehrere Meter tief in den Erdboden reichen die Baugruben. Gestützt sind sie von einer massiven Spundwand, gerahmt von einem Gitter, damit niemand der vielen Menschen auf der Großbaustelle aus Versehen hineinstürzt. Um die beiden Gruben stehen Maschinen, ein Kran und ein „Bohrer“, mit Ausmaßen, die ihn eher an...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stolpe an der Peene

zur Homepage