PKW RAMMT TRAKTOR

B197 bei Anklam nach Unfall gesperrt

Die B197 gesperrt ist am Montag nach einem Unfall gesperrt worden. Eine Autofahrerin hatte beim Überholen einen Traktor gerammt. Mehr als hundert Liter Diesel sind ausgelaufen.
Anne-Marie Maaß Anne-Marie Maaß
Die Autofahrerin wurde zum Glück nur leicht verletzt.
Die Autofahrerin wurde zum Glück nur leicht verletzt. Anne-Marie Maaß
Stretense.

Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Traktor kam es am Montagvormittag an der Ortseinfahrt Stretense (Ortsteil der Stadt Anklam im Landkreis Vorpommern-Greifswald) auf der B197. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte die Autofahrerin den Trecker samt zwei Anhängern überholen, als dieser nach links in Richtung Ortschaft abbog. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich die Pkw-Fahrerin leicht.

Beim Traktor wurde der Tank des Fahrzeuges aufgerissen. Rund 130 Liter Diesel liefen teils auf eine Wiese nahe dem Sportplatz aus. Die Feuerwehr Anklam sicherte die ausgetretenen Kraftstoffe. Ein Spezialunternehmen aus Neubrandenburg wurde zudem angefordert. Auch das Umweltamt des Landkreises Vorpommern-Greifswald wurde zudem hinzugerufen, um einzuschätzen, was mit dem kontaminierten Boden neben der Straße geschehen soll.

Die Bundesstraße war über einen längeren Zeitraum gesperrt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stretense

zur Homepage