VERKEHRSUNFALL

Vierjähriges Kind bei Unfall auf B109 schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall auf der B109 zwischen Anklam und Greifswald wurde ein Vierjähriger schwer verletzt und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße war zeitweise gesperrt.
Daniel Focke Daniel Focke
Auf der B 109 zwischen Anklam kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 4-jähriges Kinder verletzt wurde.
Auf der B 109 zwischen Anklam kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 4-jähriges Kinder verletzt wurde. Nordkurier
Anklam.

Am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr kam es auf der B109 zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kind. Nach Informationen der Polizei fuhr eine 36-jährige Fahrerin eines Suzuki auf der Bundesstraße aus Anklam kommend in Richtung Greifswald.

Aufgrund der hohen Verkehrsdichte kam es zu stockendem Verkehr. In einem Moment der Unachtsamkeit auf der Höhe von Murchin fuhr die Frau auf das Auto vor ihr auf. Dabei wurde ein vierjähriges Kind schwer verletzt, das mit im Suzuki saß. Es wurde in das Uni-Klinikum Greifswald gebracht.

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 8000 Euro. Die Bundesstraße 109 musste kurzzeitig halbseitig gesperrt werden.

zur Homepage