ANKLAM

Abriss-Safari durch den Plattenbau

VonClaudia MüllerDie letzten Mieter sind schon lange ausgezogen, als nächstes quartiert sich hier die Abrissbirne ein. Bevor es aber so weit ist, machten ...
Die Max-Sander-Straße 8 in Anklam wird für den Abriss vorbereitet.  FOTOs: C. Müller
Es ist schon komisch, wenn man sich vorstellt, wie die Abrissbirne diese Zimmer zerhauen wird, die von den Eltern so liebevoll gestaltet wurden. So viel Herz, so viele Erinnerungen, und dann wird alles platt gemacht. Vor dem Abriss wird aber auch noch vieles gerettet, so auch Installationen und Leitungen wie auf dem mittleren Foto.
Diese Einrichtungsgegenstände ließen die Mieter einfach in ihrer alten Wohnung zurück.
Umzugsunfall oder Wutanfall, das ist hier die Frage.
Die Max-Sander-Straße 8 in Anklam wird für den Abriss vorbereitet.  FOTOs: C. Müller
Es ist schon komisch, wenn man sich vorstellt, wie die Abrissbirne diese Zimmer zerhauen wird, die von den Eltern so liebevoll gestaltet wurden. So viel Herz, so viele Erinnerungen, und dann wird alles platt gemacht. Vor dem Abriss wird aber auch noch vieles gerettet, so auch Installationen und Leitungen wie auf dem mittleren Foto.
Diese Einrichtungsgegenstände ließen die Mieter einfach in ihrer alten Wohnung zurück.
Umzugsunfall oder Wutanfall, das ist hier die Frage.
Die Max-Sander-Straße 8 in Anklam wird für den Abriss vorbereitet.  FOTOs: C. Müller
Es ist schon komisch, wenn man sich vorstellt, wie die Abrissbirne diese Zimmer zerhauen wird, die von den Eltern so liebevoll gestaltet wurden. So viel Herz, so viele Erinnerungen, und dann wird alles platt gemacht. Vor dem Abriss wird aber auch noch vieles gerettet, so auch Installationen und Leitungen wie auf dem mittleren Foto.
Diese Einrichtungsgegenstände ließen die Mieter einfach in ihrer alten Wohnung zurück.