SCHWERVERLETZTE KINDER

Betrunkene BMW-Fahrerin verursacht Unfall auf B105

Bei einem Unfall auf der B105 bei Greifswald wurden vier Menschen schwer verletzt, darunter ein sieben- und ein elfjähriges Kind. Die Verursacherin hatte Alkohol getrunken.
Nach dem schweren Unfall auf der B 105 ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.
Nach dem schweren Unfall auf der B 105 ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.
Greifswald.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 105 vor der Ausfahrt Neuenkirchen hat sich am Dienstag gegen 15.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem vier Menschen, darunter zwei Kinder, schwer verletzt wurden.

Der Unfall passierte, nachdem ein BMW, der aus Richtung Greifswald kam, auf die Gegenfahrbahn geraten war. Dabei streifte der BMW der 44-jährigen Fahrerin einen entgegenkommen Laster mit Auflieger und stieß danach mit einem hinter dem Lkw fahrenden Nissan sowie einem Wohnmobil zusammen. Dabei wurde die 37-jährige Fahrerin des Nissan und ihr siebenjähriges Kind schwer verletzt. Auch die BMW-Fahrerin und ihr elfjähriges Kind zogen sich schwere Verletztungen zu. Alle vier wurden ins Krankenhaus gebracht

Straße wurde voll gesperrt

Die Fahrbahn wurde für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Feuerwehren Greifswald, Mesekenhagen und Neuenkirchen waren mit insgesamt 21 Kameraden vor Ort.

Eine Kontrolle der Unfallverursacherin ergab, dass sie Alkohol getrunken hatte: Ein Atemalkoholtest ergab 1,48 Promille. Die Polizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat, schätzt den Sachschaden auf 24.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Unfall übernommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

Kommende Events in Greifswald

zur Homepage