KEIN HAUSBESUCH

Amtsverwaltung warnt vor Fake-Anrufen und Betrugsmasche

Wenn der Bauamtschef oder andere Mitarbeiter sich telefonisch zum Hausbesuch ankündigen, sollten Bürger im Amt Anklam-Land skeptisch werden.
Betrüger geben sich aktuell anscheinend als Mitarbeiter des Amtes Anklam-Land aus.
Betrüger geben sich aktuell anscheinend als Mitarbeiter des Amtes Anklam-Land aus. NK-Archiv
Spantekow ·

Der Bauamtschef vom Amt Anklam-Land will auf einen Hausbesuch vorbeikommen? Diese telefonische Ankündigung machte eine Seniorin im Amtsbereich am Montag mehr als skeptisch. Zu recht! Das betont nun auch Amtsleiter Halmar Quast und warnt vor einer neuen Betrugsmasche.

Er vermutetet, dass der Anrufer damit schlichtweg ältere Leute in den Gemeinden ausfragen wollte oder sich noch schlimmer Zugang zu ihren Häusern über diese Finte verschaffen wollte. Dass die Masche aufgeflogen ist, erleichtert Quast, bereitet aber auch weitere Sorgen.

Der Polizei gemeldet

„Wir wissen ja nicht, welche weiteren Namen von Mitarbeitern verwendet werden und bei wie vielen Haushalten der Trick versucht wurde“, sagt er und mahnt deshalb ganz klar zur Vorsicht. Mitarbeiter des Amtes würden sich schlichtweg nicht zu Hausbesuchen anmelden – wenn, geschehe das maximal in Ausnahmefällen und dann mit einer entsprechenden vorherigen Absprache. Das Amt habe den Vorfall am Montag nun bereits der Polizei gemeldet, betont er.

Bürger, die einen ähnlichen Anruf bekommen haben, sollten sich aber gerne auch parallel noch einmal beim Amt unter 039727 25013 melden und die Vorkommnisse schildern. So könnte man schneller abschätzen, welche Kreise die Betrugsmasche wohl noch nach sich zieht.

Mehr lesen: Warnung vor falschen Stadtwerke-Anrufern

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Spantekow

zur Homepage