Vorfahrt missachtet

:

Angetrunkener Mann verursacht Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Die beiden in den Unfall verwickelten Autos waren nicht mehr fahrbereit.
Die beiden in den Unfall verwickelten Autos waren nicht mehr fahrbereit.
Christopher Niemann

Er wollte links auf die B 109 biegen und übersah dabei ein Auto. Ein 32-jähriger Pasewalker hat einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Die Bundesstraße musste für anderthalb Stunden voll gesperrt werden.

Am Dienstagabend ist es in dem Ort Neu Kosenow, südlich von Anklam, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war ein 32-jähriger Mann aus Pasewalk mit seinem Kia auf der Dorfstraße in Richtung B 109 unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein 24-Jähriger aus Ducherow mit einem Mazda auf der Bundesstraße. Weil der Fahrer des Kia beim Linksabbiegen auf die B 109 die Vorfahrt missachtete, stießen beide Fahrzeuge zusammen.

Feuerwehr muss ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigen

Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer sowie eine 17-jährige Beifahrerin des Mazda schwer verletzt. Die Verletzten aus dem Mazda wurden zum Klinikum nach Greifswald gebracht. Der Fahrer des Kia kam ins Krankenhaus nach Pasewalk. Bei dem Fahrer des Kia stellten die Beamten Atemalkohol fest - ein Test ergab einen Wert von 0,60 Promille. Die B 109 musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge zwischen 19.10 Uhr und 20.45 Uhr voll gesperrt werden.

Die Feuerwehr aus Ducherow nahm die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Der Sachschaden beträgt nach Schätzungen der Polizei 15.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit.