STÄDTEBAUPREIS 2020

Anklam bekommt viel Lob beim Städtebaupreis

Allein die Nominierung sei ein großer Erfolg gewesen, urteilt der Bürgermeister. Bis ganz nach vorne hat es für die Hansestadt bei dem renommierten Preis jedoch nicht gereicht.
Gespannt verfolgte Anklams Bürgermeister (oben links) die virtuelle Preisverleihung. Anklam schaffte es mit seinem Innens
Gespannt verfolgte Anklams Bürgermeister (oben links) die virtuelle Preisverleihung. Anklam schaffte es mit seinem Innenstadtumbau in die finale Auswahl des Deutschen Städtebaupreises 2020. Screenshot/staedtebaupreis.de
Vor rund 20 Jahren sah Anklams Innenstadt noch anders aus: Nikolaikirche mit Behelfsdach, Wohnblöcke an der West- und Ost
Vor rund 20 Jahren sah Anklams Innenstadt noch anders aus: Nikolaikirche mit Behelfsdach, Wohnblöcke an der West- und Ost-Seite, parkende Autos auf dem Marktplatz. NK-Archiv
Zehn Jahre später hat sich einiges in der Anklamer Innenstadt getan, Neubauten haben die DDR-Plattenbauten ersetzt, die N
Zehn Jahre später hat sich einiges in der Anklamer Innenstadt getan, Neubauten haben die DDR-Plattenbauten ersetzt, die Nikolaikirche wieder ordentlich bedacht und auch weitere Bau-Projekte sind in Gange. Anne-Marie Maaß
Anklam ·

Gespannt saß wohl nicht nur Anklams Bürgermeister Michael Galander (IfA) vor dem Bildschirm, als die Auslobung des diesjährigen Deutschen Städtebaupreises in Berlin verkündet wurde. Anklam hatte es geschafft, mit dem weitreichenden Umbau in der Innenstadt in die engste Auswahl für den angesehenen Preis zu kommen.

Belobigung der Fachjury

Von rund 140 eingereichten Projekten – viele davon aus weitaus größeren und einflussreicheren Orten – überstand Anklam Auswahlrunde um Auswahlrunde bis nur noch zehn Kandidaten aus ganz Deutschland übrig blieben. Bis ganz nach vorne hat es für die Stadt an der Peene dann nicht mehr gereicht. Aber es gab immerhin eine Belobigung von der Fachjury.

Dazu hieß es in der Verkündung, dass Anklam angesichts des außergewöhnlichen Umfangs des Umbaus angesichts der eigenen Wirtschaftskraft einen mutigen und beispielhaften Weg gegangen sei. Für Michael Galander ist die Teilnahme an den Preis auch ohne letztendliche Siegeskür dennoch ein großer Erfolg. Auch die Laudatio und somit Wertschätzung, die Anklam erhalten habe, freue ihn persönlich sehr.

Der mit 25.000 Euro dotierte Deutsche Städtebaupreis von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) und von der Wüstenrot Stiftung ging an das Projekt Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt in Berlin.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage