Das ehemalige Wehrmachtsgefängnis gehört nun der Stadt Anklam. Ein Konzept für die zukünftige Nutzung, nat
Das ehemalige Wehrmachtsgefängnis gehört nun der Stadt Anklam. Ein Konzept für die zukünftige Nutzung, natürlich als Mahnmal, aber auch für weitere Zwecke ist schon in Arbeit. Mareike Klinkenberg
Mehrere tausende Quadratmeter Fläche, verteilt auf zwei bzw. drei Etagen, sollen im ehemaligen Wehrmachtsgefängnis m
Mehrere tausende Quadratmeter Fläche, verteilt auf zwei bzw. drei Etagen, sollen im ehemaligen Wehrmachtsgefängnis mit neuem Leben gefüllt werden, wobei das Gedenken an die dramatische Geschichte nicht in den Hintergrund rücken soll. Mareike Klinkenberg
Antje Jacob hat sich in die Geschichte des Wehrmachtgefängnisses eingearbeitet und führt im Namen der Friedensstiftu
Antje Jacob hat sich in die Geschichte des Wehrmachtgefängnisses eingearbeitet und führt im Namen der Friedensstiftung jetzt schon regelmäßig Gruppen durch das historische Gemäuer. Mareike Klinkenberg
Ob dieser großzügige Raum, mit seinen Säulen und der gewölbten Decke, einmal als Kapelle diente oder als
Ob dieser großzügige Raum, mit seinen Säulen und der gewölbten Decke, einmal als Kapelle diente oder als Mannschaftsraum ist nicht belegt. Jedoch hebt er sich allein druch seinen Baustil von den anderen Räumen ab. Mareike Klinkenberg
In diesen Räumen wurden die Gefangen der Wehrmacht vermutlich verhört.
In diesen Räumen wurden die Gefangen der Wehrmacht vermutlich verhört. Mareike Klinkenberg