JUBILÄUM

Anklam Lassaner Kleinbahn wird 125 Jahre

Die Eröffnung der Anklam Lassaner Kleinbahn jährt sich in diesem Jahr zum 125. Mal. Auch wenn nach der Demontage nach dem Zweiten Weltkrieg fast nichts davon übrig geblieben ist, ist sie noch längst nicht in Vergessenheit geraten. Nun soll ein Buch über sie erscheinen.
Ein Zug der Anklam Lassaner Kleinbahn auf dem Peendamm. Die Bahn erschloss die Region nördlich der Peene und ging bis Lassan und Buddenhagen.
Ein Zug der Anklam Lassaner Kleinbahn auf dem Peendamm. Die Bahn erschloss die Region nördlich der Peene und ging bis Lassan und Buddenhagen. NK-Archiv
Vorpommern ·

Es wird vermutlich ein stilles Jubiläum werden, aber dennoch eins, das nicht vergessen werden sollte. Im nächsten Monat nämlich ist es 125 Jahre her, dass die Anklam Lassaner Kleinbahn (ALKB) ihren Betrieb aufnahm. Viel übrig geblieben ist von dem Unternehmen nicht, das einst den Bereich nördlich der...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Vorpommern

zur Homepage

Kommentare (1)

Eine Bildunterschrift lautet "Peendamm". Hätte es nicht Peenedamm heißen müssen ?
[Anm. d. Red.: Wie auch die heutige Anklamer Peenstraße ist auch im historischen Anklamer Peendamm, kein drittes 'E' nötig.]

ZITAT: "Auch wenn nach der Montage nach dem Zweiten Weltkrieg fast nichts davon übrig geblieben ist, ist sie noch längst nicht in Vergessenheit geraten."

Gewiss handelte es sich nach dem Zweiten Weltkrieg nicht um eine Montage, sondern um eine Demontage. [Korrekt. Vielen Dank für den Hinweis. Korrigiert. Die Red.]
Hoffentlich ist das Buch noch nicht gedruckt.....die Russen waren eigentlich nicht bekannt dafür, Eisenbahnen zu montieren.