LIQUIDATION

Anklam wickelt Hafen und Flugplatz ab

Das Ringen um den Flugplatz und den Hafen in Anklam hat ein Ende: Die beiden städtischen Gesellschaften werden abgewickelt.
Karsten Riemer Karsten Riemer
Flugplatz Anklam
Flugplatz Anklam Tilo Wallrodt
Anklam.

Für den Anklamer Flugplatz und den Hafen hat nun die Stunde der Wahrheit geschlagen. Mit dem Jahresende soll die Abwicklung beider städtischer Gesellschaften beginnen. Auch wenn unter den Stadtvertretern zumindest beim Thema Flugplatz immer noch Uneinigkeit herrscht, steht der Beschluss der Stadt fest. Beide Gesellschaften wird es Ende 2020 nicht mehr geben.

„Die Gremien der beiden städtischen Gesellschaften haben getagt“, so Anklams Bürgermeister MichaelGalander (IfA). Diese seien bevollmächtigt, eine Entscheidung zu treffen, und haben der Liquidierung zugestimmt. Auch wenn die endgültige Abstimmung über die Zukunft des Flugplatzes in der Stadtvertretersitzung erst am Donnerstag ansteht.

Den entsprechenden Antrag für die Verschiebung der Abwicklung hatte Anklams CDU-Fraktion schon im Finanzausschuss in der vergangenen Woche gestellt. Es könne dadurch Zeit gewonnen werden, um nach Konzepten für den Weiterbetrieb des Flugplatzes zu suchen, hieß es. Auch wenn die Beschlussvorlage keine Mehrheit fand, heizte sie die Diskussion um die Liquidierung nochmals an. „Aber die Stadtvertretung wird vermutlich nicht anders entscheiden“, sagte der Bürgermeister. Sollte der Fall dennoch eintreten und die Stadtvertreter für einen Aufschub stimmen, behält sich Michael Galander vor, diesem aus rechtlichen Gründen zu widersprechen. „So einen Bürgermeisterwiderspruch hatten wir aber seit Jahren nicht“, sagte er.

Auch die Liquidatoren sind schon bestimmt

Dass ein Notartermin bereits vor der Stadtvertretersitzung angesetzt ist, sei allerdings keine spontane Entscheidung gewesen. „Das stand schon weit vor dem Zeitpunkt fest, an dem die CDU den Antrag eingereicht hat“, erklärte Galander.

Auch die Liquidatoren, welche an die Stelle der Geschäftsführer treten, sind benannt. Anklams Ordnungsamtschef Bernd Lange wird die Geschicke des Flugplatzes bis zur endgültigen Abwicklung leiten. Die bisherige Geschäftsführerin Anja Lehrkamp ist damit abberufen. Ihre Anstellung als Flugleiterin soll sie aber auch künftig innehaben.

Für die Position des Hafenliquidators wurde allerdings noch mal umdisponiert. Ursprünglich sollte dies die Geschäftsführung des Hafens Vierow übernehmen, die den Anklamer Anleger in Zukunft auch bewirtschaften will. Laut Bürgermeister Galander erwies sich diese Kombination aber als schwierig: „Es wird ein anderer Liquidator eingesetzt, damit keine Eigennützigkeit unterstellt werden kann.“ Übernehmen wird die Rolle im kommenden Jahr dann Anklams Bauamtsleiterin Sylvia Thurow.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam

zur Homepage