SCHNELLES INTERNET

Anklam will Breitband-Ausbau selbst in die Hand nehmen

Der Frust ist riesig. Weil der Landkreis beim Internet-Ausbau nicht vorankommt, werden in Anklam jetzt ganz neue Lösungen diskutiert – schnelles Netz innerhalb weniger Wochen. Profitieren sollen vor allem Unternehmen, vielleicht aber auch Privathaushalte.
Nordkurier Nordkurier
Seit mehr als zehn Jahren ist Anklam Extrakt im Gewerbegebiet – doch wie die Anklamer Verkehrsbetriebe und viele andere ansässige Firmen warten sie händeringend auf schnelles Internet.  
Seit mehr als zehn Jahren ist Anklam Extrakt im Gewerbegebiet – doch wie die Anklamer Verkehrsbetriebe und viele andere ansässige Firmen warten sie händeringend auf schnelles Internet. NK-Montage: D. Focke/ Foto: Calado - Fotolia.com/Müller
Anklam.

Wenn es um schnelles Internet geht, dann hat Anklam derzeit schlechte Karten. Besonders die Unternehmen im Gewerbegebiet klagen seit Jahren über Defizite in dieser Hinsicht. Und der viel gepriesene Breitbandausbau scheint auch nicht der große Wurf zu werden. „Ich habe mal eine Abfrage beim Landkreis dazu gemacht – das Ergebnis ist gelinde gesagt: ernüchternd“, fasst Bürgermeister Michael Galander (IfA) seine Nachforschungen kurz zusammen. Derzeit sei – anders als im Landkreis Vorpommern-Rügen – noch keine...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage