QUARANTÄNE

▶ Anklamer Bürgermeister Galander mit Corona infiziert

Anklams Bürgermeister Michael Galander hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Auch seine Stellvertreterin ist infiziert. Alle beide befinden sich in Quarantäne. Das Testergebnis von Ordnungsamtsleiter Bernd Lange stand am Sonntag noch aus.
Bis zum 31.Oktober muss Michael Galander vorläufig in Quarantäne. Er hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
Bis zum 31.Oktober muss Michael Galander vorläufig in Quarantäne. Er hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Dennis Bacher
Anklam.

Es ist bereits das zweite Mal, dass sich der Bürgermeister von Anklam, Michael Galander (IfA), in eine Quarantäne begibt. Beim ersten Mal nach seinem Kanaren-Urlaub Ende März tat er dies noch freiwillig, um sich und andere zu schützen.

Nun ist der Ernstfall eingetreten: Nachdem Galander sich in den vergangenen Tagen nicht ganz wohl gefühlt und einen trockenen Husten bei sich festgestellt hatte, kontaktierte er seinen Hausarzt und ließ sich auf Corona testen. Das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten: Er ist mit dem Coronavirus infiziert. Galander zählt wegen einer Vorerkrankung zur Risikogruppe.

Mehr lesen: Coronafälle an zwei weiteren Schulen in Vorpommern

Auch seine Stellvertreterin Beatrix Wittmann-Stifft hat sich infiziert, sagte Michael Galander am Sonntag dem Nordkurier. Alle beide befinden sich in Quarantäne. Das Testergebnis von Anklams Ordnungsamtsleiter Bernd Lange stand noch aus. Es wird am Montag erwartet.

[Video]

Schwierige Kontaktverfolgung

Erst mal sind alle Termine des Bürgermeisters bis zum 31. Oktober abgesagt. So lange dauert die ärztliche verordnete Quarantäne. Der Bürgermeister kündigte jedoch bereits an, wenn die Symptome nicht abklingen, noch länger zu Hause zu bleiben. Bis dahin will er per Videoschalten an den anstehenden Konferenzen teilnehmen. Von der Quarantäne nicht betroffen ist bisher Galanders persönliche Referentin Sybille Bothmann. Sie zähle nicht als Kontaktperson und könne vorerst normal ihre Arbeit im Rathaus verrichten.

Mehr lesen: MV-Behörde meldet am Freitag 121 neue Corona-Fälle

Als schwierig gestaltet sich die Nachverfolgung von möglichen Kontaktpersonen. In der vergangenen Woche nahm der Bürgermeister viele Termine wahr. Kontakt hatte er auch mit seinem Kollegen Silvio Witt (parteilos), Oberbürgermeister von Neubrandenburg.

Mehr lesen: ▶ Neubrandenburgs Bürgermeister in Quarantäne

Galander und Wittmann-Stifft mussten ihre Termine der vergangenen Woche dem Gesundheitsamt melden. Die vielen Kontakte, zu denen auch die Führung der Stadtverwaltung und der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft GmbH (GWA) zählen, werden derzeit vom Landkreis ermittelt und benachrichtigt. Sie müssen sich alle in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Der Bürgermeister wies am Sonntag darauf hin, dass es innerhalb der Stadtverwaltung und der GWA zu Arbeitsverzögerungen und Unterbrechungen kommen kann. Spätestens am 9. November könne damit gerechnet werden, dass alle Mitarbeiter wieder vor Ort seien. Unklar bleibt weiterhin, bei wem sich der Bürgermeister angesteckt hat.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Wie kann das sein??? Hat der Bürgermeister sich etwa nicht an die Hygieneregeln gehalten ??? Wohl eher nicht, denn nach Aussage des RKI wäre DAS l dann wohl nicht passiert 🤦🏻‍♀️ [Anm.d.Red.: Das RKI hat nie behauptet, dass die Hygieneregeln und -maßnahmen einen 100%tigen Schutz bieten. Hinsichtlich der Maske wird hingegen immer wieder betont, dass man mit dem Tragen einer solchen eher die anderen und weniger sich selbst schützt.]