Till Venz (links) erreichte mit der Anklamer Landesliga-Mannschaft zuletzt in Karlsburg ein 1:1-Remis.
Till Venz (links) erreichte mit der Anklamer Landesliga-Mannschaft zuletzt in Karlsburg ein 1:1-Remis. Stefan Justa
Landesliga

Anklamer Elf will gegen Malchin mutig aufspielen

Trotz Personalproblemen können die VFC-Kicker entspannt in die Partie gehen, nachdem der Klassenerhalt geschafft ist.
Anklam

Ein Mann der klaren Worte: „Die Jungs sollen mutig agieren. Fehler sind erlaubt“, sagt Michael Höcker, Landesliga-Trainer des VFC Anklam, vor dem  Heimkick gegen den FSV Malchin am Freitagabend.

Dass seine Mannschaft personell arg gebeutelt in das drittletzte Saisonspiel geht, ist für ihn im Verlauf der Rückrunde bereits Normalität geworden: „Unsere Startformation hat sich immer wieder geändert. Fakt ist: Diejenigen, die auf dem Platz stehen, werden sich voll reinhauen.“

Spaß und attraktives Spiel

Nachdem sich die Peenestädter in der Vorwoche durch ihren Punktgewinn gegen Karlsburg/Züssow vorzeitig den Verbleib in der Landesliga gesichert haben, blickt der Anklamer Verantwortliche entspannt auf den Saison-Endspurt: „Für uns sind es nur noch drei Spiele bis zur Sommerpause. Zwei davon bestreiten wir gegen Malchin und den Greifswalder FC II im eigenen Stadion. Die Jungs sollen in erster Linie Spaß auf dem Platz haben und den Zuschauern guten Fußball zeigen.“

Lesen Sie auch: Anklamer straucheln im eigenen Stadion

Das gelang den Kickern um Mannschaftskapitän André Dreier beim 1:1-Unentschieden im Hinspiel gegen den morgigen Kontrahenten nur teilweise. Nach torloser erster Halbzeit agierten beide Teams im zweiten Durchgang mutiger. Die Führung der Gastgeber (68.) konnte Verteidiger Sascha Pribbernow in der 75. Minute per Kopf ausgleichen.

In der aktuellen Landesliga-Tabelle belegt das VFC-Team mit 33 Punkten den vierten Platz. Gegner Malchin ist mit 27 Zählern Siebter, hat im Vergleich zu den Peenestädtern im bisherigen Saisonverlauf aber ein Spiel weniger bestritten. Los geht es heute im Werner-Seelenbinder-Stadion um 19.30 Uhr.

zur Homepage