LIQIDATION

Anklamer Flugplatz bald direkt in städtischer Hand?

Die Pläne, den Anklamer Flugplatz während der laufenden Liquidation an einen externen Betreiber abzugeben, scheinen sich zerschlagen zu haben. Jetzt wird die Notlösung im Rathaus vorbereitet.
Der Flugbetrieb in Anklam soll aufrechterhalten werden. Ein Interessent für den Betrieb des Flugplatzes ist aber abgespru
Der Flugbetrieb in Anklam soll aufrechterhalten werden. Ein Interessent für den Betrieb des Flugplatzes ist aber abgesprungen. Was es die Stadt kosten würde, die Aufgabe selbst zu übernehmen, ist aktuell noch unklar. Anne-Marie Maaß
Anklams Bürgermeister Michael Galander (IfA) Foto: C. Schönebeck
Anklams Bürgermeister Michael Galander (IfA) Foto: C. Schönebeck
Anklam.

Eigentlich war Anklams Bürgermeister Michael Galander (IfA) recht optimistisch, einen neuen externen Betreiber für den Anklamer Flugplatz zu finden. Die städtische GmbH befindet sich derzeit im Liquidationsverfahren und wird bis zum Jahresende abgewickelt. Der Flugbetrieb sollte dennoch auch in Zukunft aufrechterhalten werden – aber eben nicht durch die Stadt.

Jetzt sieht es allerdings...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage