Die Anklamer Schwimmer hatten in Leipzig allen Grund zur Freude. Foto: ZVG
Die Anklamer Schwimmer hatten in Leipzig allen Grund zur Freude. ZVG
Trotz Corona-Pandemie

Anklamer Peenerobben starten erfolgreich ins neue Sportjahr

In Leipzig gewinnen die Talente des PSV beim Leutzscher Löwenpokal zahlreiche Medaillen.
Anklam

Ihren ersten Wettkampf in diesem Jahr haben am Wochenende 14 Nachwuchs-Schwimmer der Anklamer Peenerobben absolviert. Gemeinsam mit 200 weiteren Schwimmern aus zwölf Vereinen stellten sie bei der zwölften Auflage des Leutzscher Löwenpokals in Leipzig ihr Können unter Beweis.

Herman Byelykh ist erfolgreichster Schwimmer

Erfolgreichster Medaillensammler des PSV war in Sachsen Herman Byelykh (Jahrgang 2012). Er dominierte in seiner Altersklasse als Sieger über 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil. Den Wettbewerb über 50 Meter Freistil beendete Herman Byelykh auf dem Bronzerang. Drei Podiumsplätze konnte auch seine Vereinskameradin Paula Minna Bluhm (Jahrgang 2009) bejubeln. Nach Rang zwei über 200 Meter Lagen wurde sie über 50 Meter Freistil und 100 Meter Rücken jeweils Dritte. Über 50 Meter Rücken verpasste die Peenestädterin den Sprung aufs Treppchen als Vierte nur knapp.

Mehr zum Thema: Schwimmen wird im neuen Anklamer Hansebad teurer

Mit einer Goldmedaille im Gepäck trat Albert Dabers (Jahrgang 2009) die Heimreise aus Leipzig an. Er entschied das 50 Meter Rückenschwimmen zu seinen Gunsten. Auch Arthur Horst (Jahrgang 2010) gewann über 50 Meter Rücken. Er sicherte sich in derselben Disziplin über 100 Meter außerdem den dritten Platz. Amelie Ritter (Jahrgang 2009) schlug über 100 Meter Freistil als Erste an. Dazu kam für sie ein dritter Rang über 200 Meter Lagen.

Fünf Anklamer freuen sich über zweite Plätze

Über zweite Plätze konnten sich die fünf Anklamer Lina Hensel (Jg. 2012/100 Meter Rücken), Mia-Sophie Dünow (Jg. 2008/200 Meter Freistil), Annalena Waage (Jg. 2010/200 Meter Lagen), Heinrich Sachse (Jg. 2011/50 Meter Brust) und Fabian Nicholas Schnell (Jg. 2009/50 Meter Rücken) freuen. Cord Scharff (Jahrgang 2012) erreichte seine beste Platzierung mit Rang drei über 50 Meter Schmetterling. Den Bronzerang erreichten auch Zoé Naemi Heitchen (Jg. 2012/100 Meter Rücken), Lina Hensel (Jg. 2012/50 Meter Brust), Nepomuk Vogel (Jg. 2011/50 Meter Rücken) und Arthur Horst (Jg. 2010/200 Meter Lagen). David Escobar (Jahrgang 2010) verfehlte das Podium als Vierter über 100 Meter Freistil nur knapp. sj

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage