Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit Jens Kalaene
Ausbildung

Arbeitsagentur sucht Nachwuchskräfte

Wer möchte lernen, wie man anderen Menschen eine Arbeitsstelle vermittelt? Die Arbeitsagentur sucht Azubis für verschiedene Fachrichtungen.
Vorpommern

Bereits jetzt startet die Arbeitsagentur Greifswald die Suche nach Bewerbern für den Ausbildungs- und Studienbeginn 2023. Ab sofort können sich Jugendliche für den Ausbildungsberuf „Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen” sowie für das duale Studium „Bachelor of Arts” in den Fachrichtungen „Arbeitsmarktmanagement” und „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung” bewerben, teilte die Agentur mit.

Außerdem bilde die Arbeitsagentur im eigenen IT-Systemhaus Fachinformatiker aus und biete geförderte Bachelorstudiengänge in den Fachrichtungen „Informatik”, „Wirtschaftsinformatik” und „IT-Management – Verwaltungsinformatik” an. Das IT-Systemhaus mit Sitz in Nürnberg sei eines der größten IT-Entwickler und Betreiber Deutschlands.

Bewerbung ausschließlich online

„Viele junge Menschen verbinden mit der Arbeitsagentur die Berufsberatung oder das Berufsinformationszentrum. Hier finden sie Hilfe, wenn sie sich über Ausbildungsberufe und Studiengänge informieren möchten. Dabei gehört die Bundesagentur für Arbeit selbst zu den größten Arbeitgeberinnen in Deutschland und bietet eigene Ausbildungsberufe und duale Studiengänge an”, sagt Agentur-Sprecherin Kristina Birkholz.

Die Ausbildungs- und Studierendenstellen für 2023 sind den Angaben zufolge im Karriereportal der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online über dieses Karriereportal. Bewerbungsschluss für die Ausbildungsstellen ist der 31. Oktober 2022. Interessenten für das duale Studium müssen sich bis zum 31. Dezember 2022 bewerben, heißt es.

zur Homepage