Insel Usedom

Ausstellung in Buggenhagen ist trotz Corona zu sehen

Das Till Richter Museum im Schloss Buggenhagen hat trotz Corona im Jahr '21 sieben Ausstellungen gezeigt.
Installation von Jay Shinn am Houston International Airport in Texas.© Jay Brousseau
Installation von Jay Shinn am Houston International Airport in Texas. Jay Brousseau
Buggenhagen

All' diese Expositionen sind auch noch bis zum 9. Januar 2022 zu sehen. Außerdem soll es auch am 8. Januar noch einen Talk mit Dr. Ida Neumann aus Greifswald zum Thema Kunstsammeln geben. Die räumliche Aufteilung des Museums sowie sein intimer Charakter, der keine großen, gleichzeitigen Besuchermassen vorsieht, sondern das individuelle und langsame Erleben der Kunst zum Ziel hat, bewies sich gerade in diesen Zeiten als sehr nützlich und sogar erholsam.

Extractions-Ausstellung ist vertont worden

Für das nächste Jahr sind zusätzlich zu der 2021 initiierten „Extractions“ Ausstellung mit Werken der eigenen Sammlung, die von den Musikern Frank Braun und Johannes Haage vertont worden sind, diverse neue Ausstellungen geplant. Die Hauptausstellung zur Eröffnung wird vom amerikanischen Künstler Jay Shinn bestritten. Shinn lebt in Dallas, Texas, und arbeitet dort sowie in New York und Berlin. Er arbeitet mit Malerei, Zeichnung, Druck, Neon und Lichtprojektionen vom kleinen Rahmenformat bis zu raumgreifenden Installationen. Shinn gestaltet abstrakte, farbige, tendenziell geometrische Formen, die sich überlagern, sehr komplex sind aber durch ihre strikte Ordnung den Betrachter nie überfordern, sondern eher beruhigen und zum Meditieren einladen. Bei den Lichtprojektionen weiß man oft nicht, welche Flächen oder Schatten gemalt sind und welche projiziert werden.

Auch interessant: Marikas Inselblog ist hautnah am Usedom-Alltag

Im Prints and Drawings Room stellt die in Berlin lebende polnische Künstlerin Joanna Buchowska aus. Sie kreiert surreal anmutende Werke, die teils Gemälde, teils druckbasierte Collage, teils Zeichnung sind. Ihre Werke kombinieren die surreale Traumhaftigkeit mit einem Farbgefühl und einer Liebe zur Struktur, die wiederum ein Hybrid aus holländischen Alten Meistern und modernen Printmedien sind. Wirklich ganz außergewöhnlich. Die Spotlight Suite wird in der Frühjahrssaison vom sehr jungen Künstler Erik Esso bespielt. Er ist Schüler in der Klasse von Prof. Gregor Hildebrandt an der Akademie der Bildenden Künste in München. Die Ausstellung im Till Richter Museum ist Essos erste Solo-Ausstellung in einem Museum. Der Künstler wird seine allerneuesten Werke zeigen, in denen er sich mit künstlicher Intelligenz auseinandersetzt und die auch tatsächlich mit Hilfe von KI und 3D-Druckern angefertigt werden. Dr. Till Richter

 

Wietere Informationen gibt es auf der Homepage unter www.tillrichtermuseum.org.

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Buggenhagen

zur Homepage