:

Auto kracht in Hauswand

Nachdem das Auto in die Hauswand gekracht war, floh der Fahrer zu Fuß.
Nachdem das Auto in die Hauswand gekracht war, floh der Fahrer zu Fuß.
Christopher Niemann

Die Polizei sucht aktuell nach einem Autofahrer, der auf der B 109 einen Unfall verursacht hat. Dabei landete sein eigener Wagen in einer Hauswand.

Bei einem Unfall zwischen zwei Autos im vorpommerschen Rathebur auf der B 109 ist am Sonntagabend ein Auto in ein leerstehendes Haus gekracht und verursachte ein großes Loch in der Außenwand. Ein Fahrer wurde leicht verletzt. Der Unfallverursacher floh zu Fuß und wird nun von der Polizei gesucht.

Zu dem Unfall war es gekommen, nachdem das Auto des Unfallverursachers in einer Rechtskurve ins Schleudern kam und auf die Gegenfahrspur geriet. Es stieß frontal mit dem anderen Wagen zusammen und schlitterte durch den Aufprall in Richtung Haus.

Beide Autos mussten anschließend von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von rund 4500 Euro. Die Unfallstelle war eine halbe Stunde lang voll gesperrt.

Wer den Unfall beobachtet hat und Hinweise zum geflohenen Fahrer geben kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden.