1,97 PROMILLE

Auto überschlägt sich bei Relzow

Der Autofahrer wurde mit seinem Wagen aus der Kurve getragen. Als die Polizei kam und den Mann befragte, ergab sich schnell ein Verdacht für die Unfallursache.
Nördlich von Anklam ist ein Autofahrer bei einem Unfall verletzt worden. Er war wohl nicht ganz unschuldig am Crash, wie
Nördlich von Anklam ist ein Autofahrer bei einem Unfall verletzt worden. Er war wohl nicht ganz unschuldig am Crash, wie die Polizei vermutet. © benjaminnolte - stock.adobe.com (Symbolbild)
Anklam ·

Am späten Nachmittag gegen 18.15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 109, Höhe Abfahrt Relzow, nördlich von Anklam. Ein Autofahrer kam mit seinem Wagen im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab, das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen, wie die Polizei mitteilte.

Lesen Sie auch: Auto kracht gegen absenkbaren Poller

Der 58-jährige deutsche Fahrzeugführer konnte durch Zeugen aus dem deformierten Wrack gerettet werden, hieß es weiter. Er habe leichte Verletzungen erlitten. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam den Beamten der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol stehen könnte. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge dann auch einen Wert von 1,97 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und die Fahrerlaubnis des Fahrzeugführers wurde beschlagnahmt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage