Wildunfall
Autofahrer kracht in Rotte Wildschweine - Vier Tiere tot

Vier Wildschweine sind bei einem Wildunfall in der Nähe von Wolgast gestorben (Symbolbild).
Vier Wildschweine sind bei einem Wildunfall in der Nähe von Wolgast gestorben (Symbolbild).
Jens Büttner

Ein Wildunfall bei Wolgast hatte für die beteiligten Wildschweine tödliche Folgen. Aber auch der 22-jährige Autofahrer, der nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, kam nicht ohne Verletzung davon.

Am Sonntag gegen 20.15 Uhr kam es auf der L26 zwischen Katzow und Kühlenhagen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) zu einem Wildunfall.

Der 22-jährige Fahrer eines VW Golf war auf der L26 aus Richtung Katzow kommend in Richtung Neu Boltenhagen unterwegs, als plötzlich eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn überquerte. Dem Autofahrer gelang es nicht, den Tieren auszuweichen. Sein Wagen stieß mit den Wildschweine zusammen, alle vier wurden dabei getötet.

Autofahrer ins Krankenhaus gebracht

Der 22-Jährige klagte anschließend über Schmerzen im Arm und wurde daher mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Greifswald gebracht. Dort wurde er stationär aufgenommen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Um die getöteten Wildschweine kümmerte sich der zuständige Jagdpächter.