Ein Hausbesitzer aus der Gemeinde Kröslin meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass soeben ein Auto seinen Briefk
Ein Hausbesitzer aus der Gemeinde Kröslin meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass soeben ein Auto seinen Briefkasten umgefahren hat und anschließend abgehauen sei. (Symbolfoto) Dan Levine
Nächtliche Fahrerflucht

Autofahrer rammt Briefkasten und flüchtet

In der Nacht zu Donnerstag meldete ein Hausbesitzer der Polizei, dass ein Auto gerade seinen Briefkasten umgefahren hat. Der Täter wurde dann schneller gefasst als gedacht.
Kröslin

Am frühen Freitagmorgen, gegen 2 Uhr, meldete sich ein 59-jähriger Hausbesitzer aus der Gemeinde Kröslin bei der Polizei und teilte mit, dass soeben ein Auto seinen Briefkasten umgefahren hat und anschließend abgehauen sei.

Mehr lesen: Motorradfahrer flüchtet nach Unfall – Zeugen greifen ein

Dem Täter kam die Polizei dann schneller auf die Schliche als gedacht. Noch bei der Anfahrt zum Unfallort entdeckten die Beamten einen Wagen auf der K24 zwischen Hollendorf und Kröslin, auf dessen rechter Fahrzeugseite ein Scheinwerfer fehlte. Zudem war die rechte Fahrzeugfront beschädigt.

Die Beamten kontrollierten daraufhin den Fahrer und Beifahrer des Autos, beide 30 Jahre alt und deutsche Staatsbürger. Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, Alkohol und Drogen konsumiert zu haben. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,80 Promille. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Nach der Kontrolle musste er für eine Blutprobenentnahme ins Krankenhaus Wolgast.

Mehr lesen: Ein Unfall, zwei Betrunkene – doch wer war der Fahrer?

An der Unfallstelle selbst wurden im Anschluss Fahrzeugteile sichergestellt und die Kriminalpolizei ermittelt nun unter anderem, ob der alkoholisierte Fahrer für den Unfall mit dem Briefkasten verantwortlich ist. Er selbst machte keine Angaben zum Unfallgeschehen. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von circa 1500 Euro.

zur Homepage