Das neue Buch von Volker Pesch enthält Reportagen aus dem Peenetal.
Das neue Buch von Volker Pesch enthält Reportagen aus dem Peenetal. ZVG
Am Wasserwanderrastplatz Stolpe wird am Sonnabend unter anderem eine Büchertauschstation eingeweiht.
Am Wasserwanderrastplatz Stolpe wird am Sonnabend unter anderem eine Büchertauschstation eingeweiht. Klinkenberg, Mareike
Welttag des Buches

Autoren aus der Region lesen in Stolpe an der Peene

Zum Welttag des Buches wird am Sonnabend am Wasserwanderrastplatz einiges geboten.
Stolpe an der Peene

Bücher und Geschichten stehen am Sonnabend, 23. April, in Stolpe an der Peene im Mittelpunkt. Anlässlich des Welttages des Buches wird so unter anderem um 15 Uhr am Wasserwanderrastplatz eine Büchertauschstation eingeweiht. Anschließend gibt es eine Lesung für Kinder und eine Bücherspende wird verteilt. Ab 16.30 Uhr trägt dann der Liepener Lars Volkmer an gleicher Stelle einige seiner Gedichte und Kurzgeschichten vor.

Lesen Sie auch: Vorpommerscher Jäger über Lust auf Rehrücken und Liebe zur Natur

Krimi mit regionalem Bezug

Weiter geht das literarische Programm um 18 Uhr im Doerphus mit einer Lesung von Volker Pesch. Der in Groß Kiesow lebende Freizeitautor hat bereits drei Kriminalromane geschrieben, von denen einer in Bugewitz und Umgebung spielt. Zudem hat er mit „Lockruf der Kulturlandschaft” ein Buch mit Jagdgeschichten vorgelegt. Inzwischen ist auch sein nächstes Buchprojekt so gut wie fertig. Es trägt den Titel „Im Peenetal” und soll Reportagen und Erkundungen enthalten.

Imbiss ist vorbereitet

Neben geistiger Nahrung wird am Sonnabend auch für Grillspezialitäten und Getränke gesorgt sein, heißt es in der Einlandung zur Veranstaltung.

zur Homepage