An der sogenannten Redoute bei Anklam kam es am Samstagmorgen zu einem Verkehrsunfall.
An der sogenannten Redoute bei Anklam kam es am Samstagmorgen zu einem Verkehrsunfall. NK-Archiv
Unfall

B109 – Audi-Fahrer landet im Straßengraben

Zwischen der Insel Usedom und Anklam meldete die Polizei einen Unfall am frühen Samstagmorgen.
Anklam

Das lange Wochenende begann für den Berliner Fahrer eines Audi Q2 im Straßengraben der Bundesstraße 109. Nach Angaben der Polizei sei der Mann gegen 7 Uhr aus Richtung Usedom auf der B110 unterwegs gewesen.

Lesen Sie auch: Tierischer Einsatz – Polizei fahndet nach Esel bei Neustrelitz

Audi nicht mehr fahrbereit

An der sogenannten Redoute, der Kreuzung zwischen B109 und B110, sei der 36-jährige nach Süden Richtung Anklam abgebogen und dabei von der Straße abgekommen. „Er fuhr noch etwa 130 m auf der rechten Bankette weiter bevor er dann im dichten Buschwerk des angrenzenden Straßengrabens zum Stehen kam”, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Der Audi musste abgeschleppt werden, sein Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 5000 Euro.

zur Homepage