BÜRO BEI NEUEM CHEF

Bauernverband gibt Sitz in Anklam auf

Mit dem am Freitag neu gewählten Vorstand stehen auch grundlegende Veränderungen für den Bauernverband Ortvorpommern an – inklusive Kostenreduzierung.
Der Bauernverband Ostvorpommern hat einen neuen Vorstand gewählt. Den Vorsitz übernimmt Jörg Espig (rechts).
Der Bauernverband Ostvorpommern hat einen neuen Vorstand gewählt. Den Vorsitz übernimmt Jörg Espig (rechts). Anne-Marie Maaß
Anklam.

Die Versammlung des Bauernverbandes Ostvorpommern am Freitag in Klein Bünzow war ein richtungsweisender Schritt in die Zukunft. Dort wurde ein neuer Vorstand gewählt. Der bisherige Chef trat nicht mehr an. Zehn Jahre lang hatte sich Gerd Rupnow im Vorstand mit eingebracht, zuletzt sieben Jahre als Vorsitzender. Nun möchte der 60-Jährige jedoch persönlich kürzertreten und vor allem jüngeren Bauern den Weg freimachen, erklärte er. Dieser Schritt brachte ihm Zuspruch und Anerkennung von den Verbandsmitgliedern ein.

Zu seinem Nachfolger wurde dann Jörg Espig gewählt. Seine beiden Stellvertreter sind Marco Gemballa und Sabine Haß. Mit dem Wechsel an der Spitze steht auch ein Umzug des Verbandssitzes an. Dieser wurde am Freitag ebenfalls beschlossen. So wird der Sitz in Anklam aufgelöst. Ein Büro soll künftig direkt bei der Agrar GmbH Usedom zur Verfügung stehen. So erhofft man sich zum einen eine direktere Zusammenarbeit, andererseits sollen Kosten gespart werden, erklärte der neue Vorsitzende und Geschäftsführer des Usedomer Betriebes Jörg Espig.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

Kommende Events in Anklam (Anzeige)

zur Homepage