Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung
Bauliche Mängel führen zu Schornsteinbrand

Die Feuerwehrleute konnten den Schornsteinbrand im Züssower Ortsteil Radlow am Mittwochabend löschen.
Die Feuerwehrleute konnten den Schornsteinbrand im Züssower Ortsteil Radlow am Mittwochabend löschen.

Nach einem Schornsteinbrand im Züssower Ortsteil Radlow ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Wegen baulicher Mängel am Schornstein ist es am Mittwochabend im Züssower Ortsteil Radlow zu einem Brand gekommen. Der Mieter der Wohnung in einem Reihenhaus hatte den Ofen im Erdgeschoss beheizt, als zwei Stunden später seine siebenjährige Tochter in ihrem Zimmer im Obergeschoss Rauch aus der Wand austraten sah.

Der 32-jährige Vater versuchte zunächst selbst, das Feuer, das aus dem Schornstein kam, zu löschen. Als ihm das nicht gelang, rief er die Feuerwehr. Die Kameraden konnten die Flammen löschen. Sie stellten dabei bereits mögliche bauliche Mängel am Schornstein fest.

Der wenig später zugezogene Brandursachenermittler kam zum selben Ergebnis: Einzelne bauliche Mängel, genauer: nicht fachgerechte Verkleidungen, hatten den Brand ausgelöst. Die Polizei, die den Schaden auf rund 7000 Euro schätzt, ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.Personen kamen nicht zu Schaden.