Der Ducherower Jens-Uwe Heiden (Mitte) durfte die Glückwünsche von Staatssekretär Heiko Miraß (2.v.r.), S
Der Ducherower Jens-Uwe Heiden (Mitte) durfte die Glückwünsche von Staatssekretär Heiko Miraß (2.v.r.), Sportdezernent Dietger Wille (2.v.l.), sowie Vorstandsmitgliedern des Kreissportbundes im Trassenheider Akzent-Hotel Kaliebe entgegen nehmen. KSBV-G
Der Parlamentarische Staatssekretär Heiko Miraß (rechts) gratulierte dem Ducherower Jens-Uwe Heiden.
Der Parlamentarische Staatssekretär Heiko Miraß (rechts) gratulierte dem Ducherower Jens-Uwe Heiden. KSBV-G
Auszeichnung

Besondere Ehre für Vorpommerns Taekwondo-Großmeister

Jens-Uwe Heiden vom Anklamer Budo-Verein konnte sich jetzt über eine ganz besondere Auszeichnung freuen.
Trassenheide

Für sein ehrenamtliches Engagement ist der Ducherower Jens-Uwe Heiden mit der goldenen Ehrennadel des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald (KSB) ausgezeichnet worden.

Der langjährige Taekwondo-Sportler und -Trainer des Anklamer Budo-Vereins durfte die Würdigung am Wochenende beim 9. Sportehrentag im Trassenheider Akzent-Hotel Kaliebe entgegennehmen.

Lesen Sie auch: Anklamer Kampfsportler machen bei Nachwuchsförderung Dampf

Seit zwei Jahrzehnten ungeschlagen Landesmeister

Jens-Uwe Heiden steht dem Anklamer Budo-Verein schon seit über 20 Jahren vor und bekleidet seit 2017 auch das Amt des Präsidenten beim Landesverband Taekwondo-Union Mecklenburg-Vorpommern. Zudem ist er seit rund zwei Jahrzehnten ungeschlagener Landesmeister in der olympischen Taekwondo-Disziplin des Vollkontaktes.

In der Geschichte des Vereins verhalf der Allrounder bisher 29 Anwärtern zum schwarzen Gurt und war außerdem Garant für zahl-reiche Podestplatzierungen bei deutschen Meisterschaften. Pro Jahr absolviert der Ducherower 800 bis 900 Stunden als Trainer und erlangte durch viel Fleiß und hohe Einsatzbereitschaft selbst die weltweit gültige Prüferlizenz der World Taekwondo Federation sowie der Deutschen Taekwondo-Union. Seit 2019 ist er Großmeister sowie Träger des 7. Dan.

Mehr lesen: Kampfsport-Quartett wird für großen Trainingsfleiß belohnt

Ideengeber, Motivator und ehrgeiziger Sportler

Nach Angaben des KSB gilt Jens-Uwe Heiden als Ideengeber, Kritiker und enorm ehrgeiziger Sportler. „Wer ihn in der Halle erlebt, dem fällt sofort auf, dass er die Stärken seiner Schützlinge erkennt und auch anderen hilft, diese zu entdecken und zu entwickeln“, begründeten die Verantwortlichen des KSB die Ehrung. Er sei Motivator, Coach und bisweilen Mentor – getreu dem Motto: Förderung durch Forderung.

Weiterlesen: Anklamer Kampfsport-Talente glänzen beim Starter-Cup

Der KSB zeichnete bei seinem 9. Sportehrentag in Trassenheide insgesamt neun ehrenamtlich Engagierte mit der höchsten Ehrennadel auf kreislicher Ebene aus. Die Auszeichnung nahmen Heiko Miraß als Parlamentarischer Staatssekretär und Dietger Wille als Sportdezernent des Landkreises gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern des KSB um die Vorsitzende Christhilde Hansow aus Eggesin vor.

 

zur Homepage