:

Bitte habt doch Verständnis

Die ersten Bauarbeiter-Fotos hängen bereits. Insgesamt sollen 28 Plakate um Verständnis für die umfangreichen Bauarbeiten in der Stadt werben.
Die ersten Bauarbeiter-Fotos hängen bereits. Insgesamt sollen 28 Plakate um Verständnis für die umfangreichen Bauarbeiten in der Stadt werben.
Veronika Müller

Bauarbeiter Matthias Fricke soll für Baustellen-Verständnis werben. Sein Konterfei auf großen Bannern - so stellte sich die Stadt das vor. Nun hängen die ersten Werbeplakate.

Er wirbt bei Einheimischen und Touristen um Verständnis für Anklams Baustellengewirr: Matthias Fricke, der vor einiger Zeit ein ganz besonderes Foto-Shooting erleben durfte, ist jetzt auf insgesamt 28 Bannern zu sehen.

Am Montag wurden die ersten dieser Banner aufgehängt. Bauarbeiter Fricke wird jetzt nicht nur am Steintor und in der Ravelinstraße, sondern auch am Markt und an anderen „Baustellen-Brennpunkten“ zu sehen sein. Ob die Idee funktioniert, mit einem Bauarbeiterlächeln den Frust der Anwohner zu besänftigen, wird sich in Zukunft zeigen.