Exklusiv für Premium-Nutzer
Revision beantragt

Bluttat von Butzow - war es doch Mord?

Mehr als zwei Jahre nach der der tödlichen Messer-Attacke von Butzow gibt es noch immer kein rechtskräftiges Urteil. Denn die Verteidiger und auch die Staatsanwaltschaft haben Revision eingelegt. Letztere will nun auf Mord plädieren.
Jörg Foetzke Jörg Foetzke
Die mitangeklagte Tochter des Opfers, Elise L. (r), und der Angeklagte Max L. (l) am 29. August 2013 im Sitzungssaal im Landgericht von Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern).
0
SMS

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Butzow.