Unsere Themenseiten

Feuerwehreinsatz

:

Brennender Baum wird abgenommen

Rund 20 Einsatzkräfte waren am Freitag im Einsatz.
Rund 20 Einsatzkräfte waren am Freitag im Einsatz.
Anne-Marie Maaß

Offenbar konnte jemand nicht länger abwarten: In der Friedländer Straße in Anklam brennt ein Baum. Die Feuerwehr muss ihn nun abnehmen.

Auch zum Jahreswechsel bleibt den Kameraden der Anklamer Feuerwehr keine Pause zum Durchschnaufen. Ganz im Gegenteil: Sie haben an den letzten Tagen des Jahres alle Hände voll zu tun. Über mehrere Stunden beschäftigte sie am Freitagnachmittag ein brennender Baum in der Friedländer Landstraße. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, qualmte das Gehölz gleich aus mehreren Astlöchern. Wie ein Kamin räucherte der hohle Stamm. Da blieb nur eine Entscheidung – der Baum musste runter.

20 Feuerwehr-Kameraden vor Ort im Einsatz

Damit weder die angrenzenden Grundstücke, noch die Straßenlampen in Mitleidenschaft gezogen werden, mussten die Feuerwehrleute mit Bedacht den Baum von der Drehleiter aus Stück für Stück herunternehmen. Insgesamt waren dabei rund 20 Kameraden vor Ort im Einsatz.

Die Polizei leitete den Verkehr während der andauernden Vollsperrung über die Anklamer Südstadt um. Als Ursache für den Brand vermuten die Beamten einen Feuerwerkskörper, der wohl in ein Loch des hohlen Stammes geworfen wurde und dann den Baum von innen ausbrennen ließ.