Unsere Themenseiten

:

Demenz-WG sagt den Schafen Hallo

Bewohner der Demenz-WG und Kinder der Kleeblatt-Schule haben einen gemeinsamen Ausflug gemacht. [KT_CREDIT] FOTO: Anja Rau

Anklam.Seit mehreren Jahren treffen sich die Bewohner der Demenz-WG des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sowie Schüler der Kleeblatt-Schule regelmäßig. „Wir ...

Anklam.Seit mehreren Jahren treffen sich die Bewohner der Demenz-WG des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sowie Schüler der Kleeblatt-Schule regelmäßig. „Wir sagen schon immer unsere Omas und Opas und alle Jugendlichen wissen, wer gemeint ist“, soKlassenlehrerinKatrin Schröder.
Bei schönstem Sonnenschein machten sich sechs Senioren, sieben Schüler sowie mehrere Betreuer auf zu einem gemeinsamen Ausflug. Ziel war das Anklamer Tiergehege im Stadtpark. Nutznießer waren vor allem die dort wohnenden Schafe – sie bekamen die meisten Brotkrusten. Schülerin Sandra fragte ganz fürsorglich eine ältere Dame: „Komm Schatz, möchtest du nicht auch
mal das Schaf füttern?“ „Eigentlich sind wir fast wie eine Großfamilie“, sagt die Leiterin der Demenz-WG Birgit Reddemann. Die Kinder kämen auch zum Singen oder für einen Spielenachmittag vorbei. „Einige Senioren erzählen noch später von dem schönen Tag, andere genießen den Augenblick und entspannen“, so Reddemann.
Neben den Tieren gab es für die Älteren noch einen Höhepunkt, als die Kinder einige Lieder anstimmten. „Alle Vöglein sind schon da“, „Der Kuckuck und der Esel“ sowie „Alt wie ein Baum“ animierten die Senioren zum Mitsingen. „Es ist schön zu sehen, dass selbst einige mitsingen, die sonst den ganzen Tag nichts sagen“, sagt die DRK-Leiterin.ar