DISKUSSION IM ANKLAMER AUFSICHTSRAT

Demokratiebahnhof will keine Miete zahlen

Es geht um 4800 Euro. Das ist die Jahreskaltmiete, die der Pfadfinderbund für die Nutzung des Demokratiebahnhofes zahlen muss. 2017 wurde den Jugendlichen von der GWA als Vermieter diese Summe erlassen. Jetzt liegt ein neuer „Verzichtsantrag“ für 2018 vor.
Veronika Müller Veronika Müller
Im vergangenen Jahr wurde dem Pfadfinderbund die Kaltmiete für den Demokratiebahnhof von der städtischen GWA erlassen. Der Mietverzicht soll nun für 2018 verlängert werden. Dabei geht es um 4800 Euro.
Im vergangenen Jahr wurde dem Pfadfinderbund die Kaltmiete für den Demokratiebahnhof von der städtischen GWA erlassen. Der Mietverzicht soll nun für 2018 verlängert werden. Dabei geht es um 4800 Euro. Veronika Müller
Anklam.

Eigentlich hätte die jüngste Aufsichtsratssitzung der städtischen Grundstücks- und Wohnungswirtschaft GmbH Anklam (GWA) eine schnelle und vor allem unspektakuläre Veranstaltung sein können. Doch es kam anders. Einen Tag zuvor war der GWA ein Schreiben des Pfadfinderbundes auf den Tisch geflattert, der dann doch...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage