VORPOMMERSCHE LANDESBÜHNE

▶ „Der Gott des Gemetzels” hat in Anklam Premiere

Auseinandersetzungen friedlich lösen – im neuen Stück sieht man die Protagonisten dabei kläglich scheitern. Und fühlt sich trotzdem gut unterhalten.
Immer ein Handy am Ohr: Alain Reille (Torsten Schemmel) ist gar nicht richtig bei der Sache.
Immer ein Handy am Ohr: Alain Reille (Torsten Schemmel) ist gar nicht richtig bei der Sache. Dajana Richter
Derzeit finden die letzten Proben für das Stück „Der Gott des Gemetzels“ im Anklamer Theater statt.
Derzeit finden die letzten Proben für das Stück „Der Gott des Gemetzels“ im Anklamer Theater statt. Dajana Richter
 Anna Jamborsky, Torsten Schemmel, Heiko Gülland und Paola Brandenburg (von links) spielen darin zwei Ehepaare, die sich nach einer Prügelei ihrer Söhne zu einem klärenden Gespräch treffen.
Anna Jamborsky, Torsten Schemmel, Heiko Gülland und Paola Brandenburg (von links) spielen darin zwei Ehepaare, die sich nach einer Prügelei ihrer Söhne zu einem klärenden Gespräch treffen. Dajana Richter
Das Versöhnungstreffen nimmt aber rasch eine andere Wendung.
Das Versöhnungstreffen nimmt aber rasch eine andere Wendung. Dajana Richter
Michel (Heiko Gülland) und Alain (Torsten Schemmel) machen gute Miene zum bösen Spiel.
Michel (Heiko Gülland) und Alain (Torsten Schemmel) machen gute Miene zum bösen Spiel. Dajana Richter
Regisseur ist Marco Bahr, der in Neustrelitz geboren wurde und 2009 in Greifswald selbst in diesem Stück mitspielte.
Regisseur ist Marco Bahr, der in Neustrelitz geboren wurde und 2009 in Greifswald selbst in diesem Stück mitspielte. Dajana Richter
Michel (Heiko Gülland) und Alain (Torsten Schemmel) machen gute Miene zum bösen Spiel.
Michel (Heiko Gülland) und Alain (Torsten Schemmel) machen gute Miene zum bösen Spiel. Dajana Richter
Das preisgekrönte Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“ stammt von der französischen Schriftstellerin Yasmina Reza.
Das preisgekrönte Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“ stammt von der französischen Schriftstellerin Yasmina Reza. Dajana Richter
Anklam ·

Wie löst man einen Konflikt? Vielleicht, indem sich die beteiligten Parteien an einem ruhigen Ort treffen, um in Ruhe darüber zu sprechen? Der Plan klingt gut, doch er wird nicht aufgehen. Zumindest nicht in dem preisgekrönten Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“ der französischen Schriftstellerin Yasmina Reza, das am Sonnabend im Anklamer Theater Premiere feiert.

Ausgangspunkt ist die Prügelei zweier elfjähriger Jungen, wobei...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Heimweh - der Newsletter für Weggezogene

Der wöchentliche Überblick für alle, die den Nordosten im Herzen tragen. Im kostenfreien Newsletter erzählen wir jeden Montag die Geschichten von Weggezogenen, Hiergebliebenen und Zurückgekehrten und zeigen, wie die Region sich weiterentwickelt.

Jetzt schnell und kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage