Mit insgesamt acht Trabants wurden die Fiat-Begeisterten in Gdansk besucht.
Mit insgesamt acht Trabants wurden die Fiat-Begeisterten in Gdansk besucht. ZVG
Auch eine Gutshaustour stand auf dem Ausflugsprogramm.
Auch eine Gutshaustour stand auf dem Ausflugsprogramm. ZVG
Der Trabbi-Buggy-Club auf großer Tour.
Der Trabbi-Buggy-Club auf großer Tour. ZVG
Vor Ort musste auch noch ein Fahrzeug für die Heimfahrt repariert werden.
Vor Ort musste auch noch ein Fahrzeug für die Heimfahrt repariert werden. ZVG
Oldtimer-Freunde

Deutsche Trabis und polnische Fiat – das passt!

Mit dem Fiat-Club aus Gdansk haben die Trabi-Leute aus Anklam definitiv Gleichgesinnte gefunden. Das wurde beim Besuch in Polen klar. Die Kooperation soll weiter ausgebaut werden.
Quilow

Sie lieben alte Autos und die Geselligkeit – die Gemeinsamkeiten zwischen den Fiat-Freunden aus Gdansk in Polen und dem Anklamer Trabbi-Buggy-Club sind groß. Auch deshalb könnte die Zusammenkunft der beiden Vereine durch das europäische „Baltic Manor Projekt” wohl durchaus als glückliche Fügung bezeichnet werden. Die deutsch-polnische Zusammenarbeit wurde bei dem Projekt von Anfang an festgeschrieben. Bereits vor einem guten Monat waren die Polen mit ihren Fahrzeugen in Quilow zu Besuch.

Lesen Sie auch: Trabis und Polski Fiat auf gemeinsamer Usedom-Tour

Nun erfolgte der Gegenbesuch und dieser fing durchaus abenteuerlich an. So war ausgerechnet für Vereinschef Jens Rüberg kurz hinter Szeczin die Fahrt zunächst auf der Schnellstraße beendet – ein Teil am Antrieb seines Fahrzeugs brach. Weiterfahrt zunächst ausgeschlossen.

Mit der Trabi-Kolonne durchs Unwetter

Während es für ihn mit dem Abschlepper weiterging, trotzten seine Vereinskollegen in der Trabi-Kolonne einem heftigem Unwetter. Die Begrüßung trotz später Ankunft war aber dennoch freundlich. Ohnehin sei man den vorpommerschen Pappenfahrern sehr offenherzig und gastfreundlich begegnet, lobt Rüberg.

Und auch sein schwarzes Trabi-Cabrio war rasch wieder repariert. Neben gemeinsamen Ausflügen und einer großen Fahrzeugparade stand auch der Besuch von mehreren thematisch gestalteten Gutshäusern vor Ort auf dem Programm der Trabis.

Mehr lesen: Trabi-Treffen - endlich knattert es wieder auf dem Flugplatz

30. Vereinsgeburtstag schon im Blick

Für Jens Rüberg ein durchweg gelungener Besuch, der durchaus eine Fortsetzung finden soll. So haben sich auch die Fiatfteunde für kommendes Jahr wieder in Quilow angekündigt. In diesem Jahr steht für die Trabi-Freunde vor Ort nun noch der Saisonabschluss im September bevor. Somit kann schon fast ein Jahresresümee gezogen werden und das fällt durchaus positiv aus.

So haben von der Top-Trabi-Wahl im März an alle Traditionsveranstaltungen wieder stattfinden können. Allen voran neben der Simson- und MZ-Fahrt auch das internationale Trabi-Treffen auf dem Anklamer Flugplatz. Eine Bilanz, mit der die Trabifreunde noch motivierter dem 30. Vereinsgeburtstag im kommenden Jahr entgegen blicken.

zur Homepage